Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Fella Landmaschinenhersteller aus Feucht

Konzern

Eigentümer

1918

Gründung

144

Mitarbeiter

Fella ist eine Firma, deren Kernaufgaben in der Herstellung von Landtechnik liegen. Das Unternehmen nimmt eine Spitzenposition im Segment der Futtererntemaschinen ein.

Das Produktportfolio setzt sich unter anderem aus Trommel- und Scheibenmähwerken zusammen. Hierzu zählen der Front- und Heckanbau, Heckanbau-Kompaktwinkelantriebe und gezogene Mähwerke. Darüber hinaus bietet die Firma Aufbereiter, Heuwender und Schwader. Beispielhaft hierfür sind Einkreiselschwader und Mehrkreiselschwader.

Das Unternehmen kann eine mehr als 90-jährige Tradition vorweisen. 1918 schlug mit der Gründung der bayrischen Eggenfabrik in Feucht die Geburtsstunde der heutigen Firma. Schon drei Jahre nachdem die Firma ihre Pforten geöffnet hatte, entstand der Markenname Fella. Er leitet sich von dem ägyptischen Wort Fellache, das Bauer bedeutet, ab.

1923 nahm die noch junge Firma Pflüge und Vorderwagen ins Sortiment auf. Neun Jahre später wurden Grasmäher, Heuwender, Pferderechen und Bindemäher fester Bestandteil des Angebots. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte die Firma den ersten Aufbereiter mit Zinkenrotor zur Marktreife. Hierfür erhielt die Firma die große Bronzene Preismünze.

In den späten 1960er Jahren nahm die Firma Schwader in das Produktprogramm auf. Kennzeichnend für die 1980er Jahre war die Spezialisierung der Produkte auf die Grünfutterernte. Zudem konzentrierte man sich auf die Kernkompetenzen Konstruktion, Montage und Vertrieb.

Im Jahr 2004 wurde Fella durch die Firma Argo übernommen. So wurde Fella eine 100-prozentige Tochter von Laverda. Drei Jahre später schlossen Argo und Agco ein Joint Venture mit jeweils 50 Prozent Anteil. Auf diese Weise wurde die Firma Teil des Konzerns.

Bislang letztes Highlight in der langen Historie: 2011 kam es zur 100-prozentigen Übernahme durch Agco. Fella entwickelte sich europaweit zum Kompetenzzentrum für Grünfutterernte von Agco.

Seinen Sitz hat das Unternehmen im mittelfränkischen Feucht, dass ich unweit von Nürnberg befindet. (tl)

Chronik

2004 Übernahme durch Argo
2007 JV zwischen Argo und Agco
2011 Agco übernimmt die Anteile von Argo

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Agco Corp)

Adresse

AGCO Feucht GmbH

Fellastr. 1-3
90537 Feucht

Telefon: 09128-73-0
Fax: 09128-73-117
Web: www.fella-werke.de

Michael Gschwender (60)
Ulrich Nickol (51)

Ehemalige:
Reinhard Brunner () - bis 11.07.2016

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 144 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1918

Handelsregister:
Amtsgericht Nürnberg HRB 17120

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 8.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE814870876
Kreis: Nürnberger Land
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Agco Corp (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Agco Corp.
WKN: 888282 (AGJ)
ISIN: US0010841023

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AGCO Feucht GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro