Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Fiege Logistikunternehmen aus Greven

Privat

Eigentümer

1873

Gründung

11000

Mitarbeiter

Fiege Gruppe ist ein international auftretender Logistikdienstleister.

Fiege bietet als Kontraktlogistiker die volle Bandbreite logistischer Dienstleistungen. Dazu Beschaffungslogistik, Fertigungs- und Absatzlogistik, aber auch das Fulfillment, Entsorgungslogistik sowie 3PL und LLP-Lösungen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Entwicklung und Umsetzung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme.

Die sind auf im Regelfall kundenindividuell zugeschnitten. Die Hauptbranchen, für die Fiege arbeitet, sind die Modebranche, Industrie und Handel, Healthcare, Konsumgüter, Elektronik, Medien und Reifenhersteller.

Seine Produktpalette mit den dazugehörigen Dienstleistungen hat Fiege eingeteilt in:
  • Luft und Ozean
  • Straßentransport
  • Delivery Lösungen
  • E-Commerce
  • Engineering
  • Versicherungsservices
  • Personallogistik
  • Entsorgungslogistik
  • Warehousing

Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Greven im Münsterland. Dazu kommen bundesweit rund fünfzig Niederlassungen in mehr als dreißig Städten. Einige sind in so genannten Mega-Centern als Logistikzentren aufgebaut. So in Hamburg, Apfelstädt bei Erfurt und Dortmund. Insgesamt betreibt Fiege etwa 210 Standorte in sechzehn europäischen Ländern sowie in China und Taiwan, die zusammengenommen über drei Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikfläche verfügen.

Der Landwirt Joan Joseph Fiege begann 1873 in Greven mit einem Fuhrgeschäft, das er zunächst nur nebenbei betrieb. Die Wandlung von einem kleinen Transport- und Speditionsunternehmen zu einem großen, international agierenden Logistikdienstleister nahm durch den Eintritt der vierten Familiengenration in die Unternehmensleistung Fahrt auf.

1967 übernahm Heinz Fiege den Chefsessel, musste ihn aber seit 1974 mit seinem Bruder Dr. Hugo Fiege teilen. Beide brachten diesen Kurs durch zahlreiche Übernahmen und Neugründungen voran und konnten sich über verschiedene Auszeichnungen für sich und den Konzern freuen. Unter anderem erhielten sie 2007 den Leo-Award der DVZ, der Deutschen Logistik Zeitung als Unternehmer des Jahres. Inzwischen ist auch die fünfte Familiengenration in die Firmenleitung eingebunden. ()

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Dachser.

Chronik

1873 Gegründet von Joan Joseph Fiege
1924 Anschaffung des ersten motorisierten LKW
1979 Erstes bundesweites Logistikkonzept für Bridgestone
1984 Übernahme Klein-Wiele in Bocholt
2005 Übernahme von Rewico
2006 Übernahme der tts Gruppe
2009 Eröffnung Logistikzentrum Rhein-Ruhr in Neuss
2012 Eröffnung Esprit Distribution Center Europe in Mönchengladbach

Adresse

Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG

Joan-Joseph-Fiege-Str. 1
48268 Greven

Telefon: 02571-999-0
Fax: 02571-999-888
Web: www.fiege.de

Felix Fiege (38)
Jens Fiege (42)
Alfred Messink (54)
Peter Scherbel (51)

Ehemalige:
Alfred Messing ()
Carsten Taucke ()
Heinz Fiege ()
Dr. Hugo Fiege ()
Jens Fiege ()
Dr. Stefan Kurrle ()
Mega Center Erfurt, 99192 Apfelstädt
 036202-92-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 11.000 in Deutschland
Umsatz: 1.500 Mio. Euro (2012)
Filialen: 100
Gegründet: 1873

Handelsregister:
Amtsgericht Steinfurt HRA 5085
Amtsgericht Steinfurt HRA 5075

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE247704963
Kreis: Steinfurt
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Fiege Stiftung=Fiege Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro