Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Gaplast
Verpackungsindustrie aus Saulgrub
Download Unternehmensprofil

> 202 Mitarbeiter

> Umsatz: 39 Mio. Euro (2018)

> 1969 Gründung

> Familien Eigentümer

GAPLAST GmbH

Wurmansauer Str. 22

82442 Saulgrub

Kreis: Garmisch-Partenkirchen

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 08845-7413-0

Fax: 08845-8353

Web: www.gaplast.de

Gesellschafter

Kneer Saulgrub Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht München HRB 86631
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE128359772

Kontakte

Geschäftsführer
Roland Kneer
Stephan Kneer
Leonie Kneer
Veronica Pröbstl
Gaplast ist ein Industrieunternehmen, das sich mit der Entwicklung und Lieferung von Verpackungslösungen und Applikationen aus Kunststoff befasst. Diese kommen in erster Linie in den Bereichen Medizin, Kosmetik und Pharma zum Einsatz. Das Unternehmen entwickelt, produziert und bietet ein breites Spektrum an Dienstleistungen. Dieses reicht von der Entwicklung bis zur Serienproduktion.

Das Produktportfolio beinhaltet eine Multidose sowie eine atmosphärische Flasche für Pump- und Squeeze-Anwendungen. Hinzu kommen Airless Behälter für Pump- und Squeeze-Anwendungen sowie Monodosen mit Sprüh-, Tropf- oder Strangfunktion. Ebenso feste Bestandteile des Portfolios sind Implantatspritzen sowie Behälterverschlusssysteme.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens reichen zurück bis in die späten 1960er Jahre. 1969 wurde die Firma innerhalb der Geiger Plastik Gruppe ins Leben gerufen. In den 1970er Jahren konzentrierte man sich ganz auf den Lohnfertigungsbetrieb für pharmazeutische Primärpackmittel. Das Jahr 1970 stand ganz im Zeichen der Ausgliederung als eigenständige Gaplast Gesellschaft für Kunststoffverarbeitung.

Im Nachfolgejahrzehnt erweiterte das Unternehmen das Produktportfolio im Bereich Pharma. Zudem stieg der Mittelständler in die Medizintechnik ein. 1989 kam es zum Management-Buyout. Roland Kneer übernahm fortan das Unternehmen. Aufgrund der Entwicklung Bag-in-Bottle-Verpackungslösung gab es eine Änderung des Deutschen Arzneibuchs.

Die 2000er Jahre waren geprägt vom Technologietransfer in Kosmetik. Darüber hinaus investierte das Unternehmen in neue Verfahrenstechnik. Das Jahr 2001 stand ganz im Zeichen der Übernahme der B und F Schongau Kunststofftechnik. Zudem wurde die mechanische Werkstatt als Formen- und Sondermaschinenbau ausgebaut.

2006 kam es zur Auszeichnung als TOP 100 Innovator. Zwei Jahre später gewann die Firma den 20. Dupont-Verpackungspreis. Nach dem Neubau des Werks Peiting wurde die pharmazeutische Primärpackmittelproduktion dahin verlagert. Highlight im Jahr 2015 war die Eigenentwicklung und Erstauslieferung der Implantatspritze. Zudem investierte man in acht Reinräume für das Spritzgießen und die Montage.

Ansässig ist das Unternehmen im bayerischen Saulgrub. Die Gemeinde befindet sich im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Hier ist die Produktion samt Blasformen und Coextrusions-Blasformen sowie die Fertigstellung, Veredelung, Forschung und Entwicklung zu Hause. Zudem verfügt das Unternehmen über ein Werk in Peiting. In dem Werk setzt der Mittelständler den Schwerpunkt auf die Bereiche Spritzguss, Spritzblasformen, Fertigstellung und Veredelung. (tl)


Suche Jobs von Gaplast
Verpackungsindustrie aus Saulgrub

Chronik

1969 Gründung durch die Geiger Plastic Group
1989 MBO durch Roland Kneer

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Verpackungsindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.94.21.209 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog