Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Gealan
Fensterbauer aus Oberkotzau
Download Unternehmensprofil

> 839 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro

> 1956 Gründung

> Familien Eigentümer

GEALAN Fenster-Systeme GmbH

Hofer Str. 80

95145 Oberkotzau

Kreis: Hof (Kreis)

Region:

Bundesland: Bayern

Werk Tanna

07922 Tanna

036646-306-0

Telefon: 09286-77-0

Fax: 09286-77-2222

Web: www.gealan.de

Gesellschafter

Laumann Familie
Typ: Familien
Holding: Veka

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Hof HRB 702
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.550.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE219388958

Kontakte

Geschäftsführer
Ivica Maurovic
Tino Albert
Gealan ist ein international agierender Hersteller von Kunststoffprofilsystemen für Fenster und Türen.

Dementsprechend stehen Profilsysteme im Mittelpunkt der Tätigkeiten. Darüber hinaus beinhaltet das Produktsortiment Artikel aus den Segmenten:
  • statische Trockenverglasung
  • Intensiv-Kerndämmung
  • Foliendekore
  • Aluminium-Vorsatzschalen
  • Fensterwand
  • Stilfenster
  • Türen
  • Raumlüftung
  • Rollladen
  • Klappladensystem

Zu den Kernkompetenzen gehören dabei die Extrusion und Coextrusion, insbesondere von Fenster- und Türprofilen aus PVC, sowie die Dry-Blend-Herstellung. Zudem gibt es einen eigenen Werkzeugbau für die Kunststoffextrusion. Werbe- und Marketingdienstleistungen runden das Serviceangebot ab.

Produziert wird in Deutschland zum einen am Stammsitz im fränkischen Oberkotzau sowie im thüringischen Tanna, wo auch ein Logistikzentrum steht. Dazu kommen Werke in Litauen, Polen, Russland und Rumänien. Vertriebsgesellschaften und Repräsentanzen gibt es in Frankreich, Italien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Tschechien und in der Ukraine.

Im unweit von Oberkotzau gelegenen Döhlau wird ein Technikum betrieben, in dem die Entwicklung und die Anwendungstechnik beheimatet sind. Des Weiteren werden dort auch Prüffenster, Muster und Messestände produziert.

Adam Fickenscher gründet 1921 in Schlegel bei Hof einen Betrieb zur Verarbeitung von Pelzen, der 1947 nach Oberkotzau umzieht. Ab 1956 wird dort auch die Kunststoffverarbeitung eingeführt. Die Wasserschläuche und Wäscheleinen werden unter dem Markennamen Gealan verkauft. 1968 erweitern erstmals Fensterprofile das Sortiment. Der Name Gealan findet 1979 auch Eingang in den Firmennamen.

Mit der Eröffnung des Werkes in Tanna wird eine Expansionsphase eingeleitet, die 1994 mit dem Döhlauer Technikum und dem 1997 erfolgten Sprung ins Ausland ihre Fortsetzung bis heute findet. Das Unternehmen wechselt des Öfteren seinen Besitzer. 2004 verkauft der Finanzinvestor Halder an Axa. Anfang 2011 steigt Halder jedoch als Mehrheitsgesellschafter wieder ein. Mittlerweile gehört Gealan zum Profilhersteller Veka. (sc)


Suche Jobs von Gealan
Fensterbauer aus Oberkotzau

Chronik

1956 Gegründet von KLINGEL medical metal
2004 Übernahme durch AXA Private Equity
2011 Übernahme durch den Finanzinvestor Halder
2014 Übernahme durch Veka

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Fensterbauer

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Laumann Familie)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 100.24.125.162 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog