Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hobart Deutschland Maschinenbauer aus Offenburg

Konzern

Eigentümer

1883

Gründung

942

Mitarbeiter

Hobart ist ein international aufgestellter Anbieter gewerblicher Küchen- und Spültechnik.

Die Maschinen und Anlagen des Unternehmens sind für Kunden mit Großküchen, für Reedereien und Fluggesellschaften, Backbetriebe, Fleischereien, die lebensmittelverarbeitende Industrie und gastronomische Betriebe gedacht.

Das Produktportfolio erstreckt sich über die vier Kernbereiche:
  • Spültechnik
  • Gartechnik
  • Zubereitungstechnik und
  • Umwelttechnik

Das Programm in der Spültechnik setzt sich aus den Segmenten Gläserspülmaschinen, Geschirrspülmaschinen, Tischprogramme, Universalspülmaschinen, Korbprogramme, Spülanlagen, Wagenwaschanlagen, Wasseraufbereitung und Reinigungschemie zusammen. Für die Gartechnik baut Hobart Heißluftdämpfer und Trockendampf-Schnellgarer.

In der Zubereitungstechnik liegt der Fokus auf Universalküchenmaschinen, Planetenrührmaschinen, Passier- und Pürierturbinen sowie Sahnebläsern. Die Umwelttechnik wird durch wasserlos funktionierende Nassmüllentsorgungsanlagen mit dem Namen Bivatec und durch mit dem Namen Ecolo versehene Kompaktanlagen zur Abfallaufbereitung abgedeckt.

Abgerundet wird das Tätigkeitsfeld bei Hobart durch eine Reihe von Servicedienstleistungen in der Maschinenreinigung und -wartung sowie in der Wasseraufbereitung. Dafür wird ein eigener Reparaturservice unterhalten. Die Beschaffung von Ersatzteilen rundet das Angebot ab.

Voll auf diese Leistungen konzentriert sind die drei regional agierenden Servicezentren in Offenburg, Leipzig und Hürth bei Köln. In Offenburg sitzt auch die deutsche Zentrale des Unternehmens, dessen Hauptsitz sich in Troy, Ohio, in den USA befindet. Hobart ist weltweit in mehr als sechzig Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten. Hobart selbst ist seit 2001 eine Tochtergesellschaft des ebenfalls aus den USA kommenden Mischkonzerns Illinois Tool Works.

Charles Clarence Hobart macht sich 1883 in Middletown, Ohio, mit einer Motorenfabrik selbstständig. Zwanzig Jahre später baut man bei Hobart die ersten Küchenmaschinen, zunächst elektrisch betriebene Kaffeemühlen. Geschirrspüler folgen 1926. In Deutschland tritt Hobart 1930 erstmals am Markt auf und gründet eine Vertretung in Hamburg. Dort bleibt die bundesweite Hauptvertretung bis 2004, dann zieht sie nach Offenburg. (sc)

Chronik

2001 Übernahme durch Illinois Tool Work Inc.

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Illinois Tool Work Inc.)

Adresse

HOBART GmbH

Robert-Bosch-Str. 17
77656 Offenburg

Telefon: 0781-600-0
Fax: 0781-600-2319
Web: www.hobart.de

Axel Beck (51)
Silvio Koch (54)
Thomas Ehmans (49)

Ehemalige:
Franz J. Mikler ()
Franz-Josef Mikler ()
Oliver Schmid ()
Ralf Hübner ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 942 in Deutschland
Umsatz: 191 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1883

Handelsregister:
Amtsgericht Freiburg HRB 472047

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.026.750 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812874044
Kreis: Ortenaukreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Illinois Tool Work Inc. (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Illinois Tool Work Inc.
WKN: 861219 (ILT)
ISIN: US4523081093

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
HOBART GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro