Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Juchem Süßwarenindustrie aus Eppelborn

Privat

Eigentümer

1921

Gründung

300

Mitarbeiter

Juchem stellt Nahrungsmittel für Menschen und Tiere sowie Lebensmittelgrundstoffe her.

Dafür hat das Unternehmen seine Aktivitäten in drei große Bereiche eingeteilt:
  • Fett
  • Ei und
  • Getreide

Beim Tierfutter bietet Juchem Getreideflocken, Pferdefutter, Geflügel-Körnerfutter, Kaninchenfutter, Nagerfutter sowie Mischfuttermittel, Mineralfutter, Einzelfuttermittel und Milchaustauschfutter. Bei Ei gibt es Standard-Flüssigeiprodukten und eine große Palette an Mischerzeugnissen.

Die Segmente Fett beziehungsweise Lebensmittelgrundstoffe werden durch zahlreiche Artikel abgedeckt. Das sind Fettpulver für Suppen und Soßen, Fett auf Trägerstoffen, Emulgatoren, Lecithin und Mono-Diglyceride, Backmittel, Backfette, Mehlverbesserer, Halbfabrikate für Fertigmehle, Schokoladenhärter, Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren Lecithinpulver, Vormischungen, Konzentrate sowie Soja- und Palmfettpulver.

Abgerundet wird das Warensortiment bei Juchem durch Mehle, Flockenmischungen, Müsli-, Grütz- und Kornprodukte aus Hafer, Weizen, Roggen, Dinkel und Gerste für den Lebensmittelhandel. Das komplette Angebot ist auch in Bio-Qualität aus kontrolliert ökologischem Anbau erhältlich. Das benötigte Getreide wird zum Teil von Bauern aus der Region angekauft.

Angesiedelt ist Juchem in Eppelborn im Saarland. Auch die anderen Standorte Großrosseln, Weiskirchen, Lebach, Blieskastel und Illingen, liegen im Saarland. Zum Teil werden sie über Tochtergesellschaften betrieben. Dazu kommen Blankenheim und Aachen in Nordrhein-Westfalen.

In Illingen, Blankenheim und Aachen beschäftigt sich May Landhandel mit dem Verkauf von landwirtschaftlichen Produktionsmitteln sowie mit daran angelehnten Dienstleistungen. An den anderen Standorten werden die oben genannten Leistungen von den Gesellschaften Franz Juchem, Juchem Food Ingredients, Bliesmühle, Juchem Eiprodukte und Megro erbracht und die entsprechenden Produkte hergestellt.

Das Enzymwerk der Unternehmensgruppe mit zwei dazugehörigen Lebensmittelwerken steht in Eppelborn. In Blieskastel, Großrosseln und Lebach befinden sich drei Mühlen. Die Eiprodukte werden in Weiskirchen gefertigt.

Franz und Agnes Juchem gründen 1921 eine Firma für den Handel mit Saatgut, Dünger und Lebensmitteln, die sie zum Teil über die eigene Mühle gewinnen. Auch mit Baumaterialien werden anfangs Geschäfte gemacht. Die Produktion von Mischfutter wird erst ab Mitte der 1950er Jahre aufgenommen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Sohn des Gründerpaares Franz Josef Juchem, der mit Andrea und Susanne Juchem aber bereits von der jüngeren Generation unterstützt wird. (sc)

Chronik

1921 Gegründet von Franz und Agnes Juchem

Weitere Links

Adresse

Juchem GmbH

Juchemstr. 1
66571 Eppelborn

Telefon: 06881-800-0
Fax: 06881-800-259
Web: www.juchem.de

Franz-Josef Juchem ()
Andrea Juchem (53)
Susanne Juchem (48)

Ehemalige:
Andrea Juchem ()
Franz-Josef Juchem ()
Susanne Juchem ()
Megro GmbH & Co KG, 66352 Großrosseln
 06898-9413-11

Bliesmühle GmbH, 66440 Blieskastel
 06842-9221-0

Werk Konfeld, 66709 Weiskirchen-Konfeld
 06876-9104-0

Roggenmühle, 66822 Lebach
 06881-9235-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1921

Handelsregister:
Amtsgericht Saarbrücken HRB 43119

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.841.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811135239
Kreis: Neunkirchen
Region:
Bundesland: Saarland

Gesellschafter:
Juchem Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Juchem GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro