Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Keller & Kalmbach Technischer Grosshandel aus Unterschleißheim

Privat

Eigentümer

1878

Gründung

700

Mitarbeiter

Keller und Kalmbach ist ein Großhandelsunternehmen, das sich auf Verbindungs- und Befestigungstechnik spezialisiert hat. Auf diesem Gebiet zählt der Mittelständler zu den Marktführern.

Eine Kernkompetenz liegt im C-Teile-Management. So bietet Keller und Kalmbach maßgeschneiderte Systeme zur Beschaffung, Lagerung, Bereitstellung und Verteilung von C-Teilen. Beispielhaft hierfür sind Kanban, RFID-Kanban, modulare Lagersysteme und E-Business-Lösungen.

Das Lieferprogramm umfasst mehr als 60.000 Lagerartikel und 20.000 Sonder- und Zeichnungsteile. Zudem bietet Keller und Kalmbach im Rahmen von Belieferungssystemen mehr als 750.000 Industrieteile.

In der Produktsparte Verbindungselemente bietet das Großhandelsunternehmen unter anderem Schrauben, Muttern, Bolzen, Scheiben, Stifte, Splinte, Sortimente, Kappen, Passfedern, Federringe, Blindnieten und Gewindestangen. Feste Bestandteile des Bereichs Sonder- und Zeichnungsteile sind Drehteile, Fließpressteile, Stanzteile und Frästeile, egal ob gedreht oder gepresst, gefräst oder gestanzt.

Die Produktsparte Befestigungstechnik besteht aus Dübeln, Ankern, Schwerlastbefestigungen, chemischen Befestigungen, Spezialbefestigungen, Hohlraumbefestigungen und Klebern. Montagewerkzeuge, Bohr- und Zerspantechnik sowie Feiltechnik sind dagegen im Portfolio des Bereichs Handwerkzeuge. Hinzu kommen Chemisch-Technische Produkte, wie etwa Wartungsprodukte, Dichtstoffe, Farben und Farbentferner und Korrosionsschutz.

Darüber hinaus bietet Keller und Kalmbach Elektrowerkzeuge beispielsweise zum Bohren, Trennen, Schrauben, Schleifen und Tackern. Komplettiert wird das breit gefächerte Sortiment durch Hebezeuge und Arbeitsschutz.

Beispielhaft hierfür sind Arbeitskleidung, Wetterschutz, Arbeitsschuhe, Kopf- und Atemschutz, Hautschutz und Handschuhe. Zudem können die Kunden Werkstattbedarf, Büroausstattung, Lager- und Transporteinrichtungen, Leitern und Gerüste bei Keller und Kalmbach erwerben.

Heute kann das Unternehmen rund 20.000 Kunden vorweisen. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Industrieunternehmen - vom Mittelstand bis hin zu Großunternehmen - Automobilhersteller und deren Zulieferer sowie Handwerksunternehmen. Nicht zuletzt setzen Schienenfahrzeughersteller sowie deren Zulieferer auf die Produkte von Keller und Kalmbach.

Die Wurzeln des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1878. In jenem Jahr wurde es als Großhandel für Schrauben und Schmiedebedarf in München gegründet. Zunächst begann man damit, mit Schrauben Hufeisen und Hufnägeln zu handeln. 1908 kam es zur Übernahme durch die Familie Seidl. Kennzeichnend für das Unternehmen im Jahr 1934 war bayernweit die Einführung der vergüteten Stahlschraube.

Highlight im Jahr 1956 war in Straubing die Gründung der ersten von heute zwölf Niederlassungen. Sechs Jahre später lieferte das Unternehmen als erster deutscher Schraubenhändler in die Serienproduktion der Automobilindustrie. In den späten 1980er Jahren setzte man zunehmend auf logistische Projekte und führte das Zwei-Behälter-Kanbansystem von Keller und Kalmbach bei Siemens ein.

Prägnant für das Jahr 2005 war die Übernahme der Anteile der Firma Widex Peters. Dieses Unternehmen firmierte fortan unter dem Namen Keller und Kalmbach Widex. Nach 2001 erhielt das Unternehmen im Jahr 2010 zum zweiten Mal den Bayerischen Qualitätspreis. Drei Jahre später kam es zur Fusion von Keller und Kalmbach sowie Keller und Kalmbach Widex.

Seinen Sitz hat das Unternehmen Keller und Kalmbach im bayerischen Unterschleißheim. Die Stadt befindet sich im oberbayerischen Landkreis München. Deutschlandweit ist die Firma darüber hinaus in Chemnitz, Fürth, Leipzig, Ludwigsburg, Hilpoltstein, München und Neuss vertreten.

Andere Standorte liegen in den Städten Würzburg, Straubing, Rosenheim, Regensburg, Osnabrück und Nürnberg. Internationale Standorte befinden sich in China, Italien, Kroatien, Österreich, Polen, Rumänien, Tschechien und Ungarn. (tl)

Chronik

Adresse

Keller & Kalmbach GmbH

Siemensstr. 19
85716 Unterschleißheim

Telefon: 089-8395-0
Fax: 089-8395-267
Web: www.keller-kalmbach.com

Dr. Florian Seidl (68)
Rudolf Karl (53)
Thomas Obermeyer (48)

Ehemalige:
Holger Schmidt () - bis 01.10.2015
Zentrallager Hilpoltstein, 91161 Hilpoltstein
 09174-7830-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 700 in Deutschland
Umsatz: 242 Mio. Euro (2013)
Filialen: 24
Gegründet: 1878

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 54200

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811180359
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Seidl Unterschleißheim Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Keller & Kalmbach GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro