Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Klinikum Bad Hersfeld Kliniken aus Bad Hersfeld

Kommunal

Eigentümer

1872

Gründung

1400

Mitarbeiter

Das Klinikum Bad Hersfeld ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung und gleichzeitig Akademisches Lehrkrankenhaus der Justus-Liebig Universität Gießen und der Hochschule Fulda.

Das Leistungsspektrum verteilt sich auf zahlreiche medizinische Abteilungen. Dazu zählen beispielsweise die Anästhesie und Intensivmedizin, die Augenheilkunde, die Allgemein- und Visceralchirurgie oder auch die Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Darüber hinaus verfügt die Einrichtung über Abteilungen wie die Gefäßchirurgie, die Geriatrie, die Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde sowie die Innere Medizin. Ebenfalls bietet das Klinikum Bad Hersfeld eine Abteilung für Kardiologie und Intensivmedizin, für Neurologie, für Radiologie und für Psychiatrie. Eine Urologie und Kinderurologie, eine Unfallchirurgie und Orthopädie sowie eine Abteilung für Palliativmedizin ergänzen das umfassende Angebot.

Zusätzlich zu den medizinischen Abteilungen stehen eine Apotheke, ein Ethik-Komitee, ein Sozialdienst, eine Physikalische Therapie sowie eine Ernährungsberatung zur Verfügung.

Das Klinikum Bad Hersfeld blickt auf eine lange Tradition zurück. Die medizinische Einrichtung wurde im Jahr 1872 eingeweiht. Zum damaligen Zeitpunkt lag das Klinikum nördlich des Bahnhofs in der Friedloser-Straße. Der Bau bot Platz für 50 Betten. Im Jahr 1927 kam es zu einem Erweiterungsbau, da die räumlichen Kapazitäten nicht mehr ausreichten.

Bis in die 50er Jahre hinein wurde immer wieder Umbauten vorgenommen und Gebäude im Stadtgebiet angegliedert. Aus diesem Grund kam es 1956 zum Bau eines neuen Klinikums auf dem fast unbebauten Wendeberg. Der Betrieb konnte bereits 1859 aufgenommen werden. 1961 waren die letzten Teilabschnitte fertig gestellt. 1971 entstand ein Neubau für das Lehrinstitut für Gesundheitsberufe.

In den 1980er Jahre wurden mehrere Erweiterungsbauten errichtet. Ein elementarer Markstein in der Geschichte des Krankenhauses war die Umfirmierung im Jahr 2003 in Klinikum Bad Hersfeld GmbH. Knapp 600 Betten standen im Jahr 2010 für die Patienten zur Verfügung. Insgesamt wurden über 26.000 Patienten stationär und 50.000 Patienten ambulant behandelt.

Ansässig ist das Klinikum Bad Hersfeld im nördlichen Teil der osthessischen Stadt Bad Hersfeld. Die Stadt befindet sich zwischen Kassel und Fulda. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)

Adresse

Klinikum Bad Hersfeld GmbH

Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld

Telefon: 06621-88-0
Fax: 06621-88-1088
Web: www.klinikum-bad-hersfeld.de

Martin Ködding ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.400 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1872

Handelsregister:
Amtsgericht Bad Hersfeld HRB 651

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE183944244
Kreis: Hersfeld-Rotenburg
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Landkreis Hersfeld-Rotenburg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Klinikum Bad Hersfeld GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro