Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Klinikum Karlsruhe Kliniken aus Karlsruhe

Kommunal

Eigentümer

1907

Gründung

4075

Mitarbeiter

Das Städtische Klinikum Karlsruhe ist das größte Krankenhaus in der Region Mittlerer Oberrhein. Die medizinische Einrichtung ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und gleichzeitig Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg. Die Einrichtung wurde 1994 als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung in das Handelsregister eingetragen. Die Stadt Karlsruhe ist die alleinige Gesellschafterin.

Im Jahr 2009 waren über 4.000 Mitarbeiter im Klinikum angestellt. Rund 65.000 Patienten ließen sich stationär und 156.000 Patienten ambulant behandeln. In dem Jahr verfügte die Einrichtung über mehr als 1.500 Planbetten.

Das Städtische Klinikum Karlsruhe bietet 22 medizinische Fachabteilungen, vier Institute, eine Blutspendezentrale, eine Zentrale Notaufnahme sowie eine Kindernotaufnahme. Nahezu alle medizinischen Fachrichtungen und Disziplinen sind im Städtischen Klinikum Karlsruhe vertreten. Dabei erstreckt sich die medizinische Bandbreite von der Augenklinik bis zur Urologischen Klinik.

Darüber hinaus sind eine Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, eine Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, eine Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie sowie eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in der großen Einrichtung ansässig. Ferner gibt es eine Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie, eine Klinik für Nuklearmedizin und eine Neurochirurgische Klinik.

Zusätzlich kann das Städtische Klinikum Karlsruhe vier Medizinische Kliniken vorweisen. Während die Medizinische Klinik I ihren Schwerpunkt auf die Allgemeine Innere Medizin, Nephrologie, Rheumatologie und Pneumologie legt, ist die Medizinische Klinik II auf die Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie spezialisiert. Hämatologie, Onkologie, Infektiologie und Palliativmedizin sind die Schwerpunkte der Medizinischen Klinik III.

Die Bereiche Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin stehen im Zentrum der Behandlung in der Medizinischen Klinik IV. Mehrere Zentren wie das Gefäß-, das Darm-, Brust-, Adipositas- und das Fehlbildungszentrum ergänzen das umfassende medizinische Leistungsspektrum.

Das Krankenhaus blickt auf eine lange Geschichte zurück. Im Jahr 1907 wurden die neuen Städtischen Krankenanstalten in der Moltkestraße in Betrieb genommen. Während des Zweiten Weltkrieges kam es 1940 zur Eingliederung der bereits seit 1920 bestehenden Kinderklinik am Durlacher Tor in die Organisation der Städtischen Krankenanstalten.

Direkt nach dem Krieg bis zum Januar 1946 diente die Einrichtung der U.S. Army als Militärkrankenhaus. Im Jahr 1994 kam es zur Umfirmierung des Städtischen Klinikums in eine gGmbH. Schritt für Schritt wurden bis heute immer mehr Fachabteilungen errichtet.

Ansässig ist das Städtische Klinikum Karlsruhe in der Weststadt von Karlsruhe. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Karlsruhe)

Adresse

Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH

Moltkestr. 90
76133 Karlsruhe

Telefon: 0721-974-0
Fax: 0721-974-1009
Web: www.klinikum-karlsruhe.com

Markus Heming (51)
Prof. Dr. Hans-Jürgen Hennes (59) - vorher Städtisches Klinikum München

Ehemalige:
Prof. Dr. Martin Hansis () - bis 01.09.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 4.075 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1907

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRB 106805

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE167721005
Kreis: Karlsruhe (Stadt)
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Stadt Karlsruhe (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro