Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Köstritzer Schwarzbierbrauerei
aus Bad Köstritz
Download Unternehmensprofil

> 175 Mitarbeiter

> Umsatz: 144 Mio. Euro (2012)

> 1543 Gründung

> Familien Eigentümer

Köstritzer Schwarzbierbrauerei GmbH

Heinrich-Schütz-Str. 16

07586 Bad Köstritz

Kreis: Greiz

Region:

Bundesland: Thüringen

Telefon: 036605-200-0

Fax: 036605-200-6383

Web: www.koestritzer.de

Gesellschafter

Bitburger=Simon-Niewodniczanski Fam.
Typ: Familien
Holding: Bitburger Braugruppe

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Jena HRB 210355
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 12.800.100 Euro
Rechtsform:

UIN: DE197977645

Kontakte

Geschäftsführer
Uwe Helmsdorf
Stefan Didt
Die Brauerei Köstritzer ist deutscher Marktführer für Schwarzbier.

Im Mittelpunkt des ostthüringischen Unternehmens mit Sitz in Bad Köstritz steht das Brauen von Bier. In der Leistungspalette enthalten sind die Köstritzer Produkte Schwarzbier sowie Kellerbier und Edel Pils. Darüber hinaus umfasst das Portfolio auch die Köstritzer Sorten Edel Pils Radler und Spezial Pils. Abgerundet wird das Angebot durch Köstritzer Meisterwerke und Bibop Black Cola.

Gebraut wird das Bier in einer der modernsten Braustätten Thüringens. Das Schwarzbier Köstritzer hat einen Stammwürzegehalt von 11,4 Prozent. Der Alkoholgehalt beträgt 4,8 Prozent.

Köstritzer ist in Deutschland bezüglich der dunklen untergärigen Biersorten Marktführer mit einem Anteil von 31 Prozent.
Auch der Biermix Bibop erzielte im Geschäftsjahr 2008 den zweiten Platz bezüglich der Cola-Biermixmarken.

Exportiert wird die Marke in 55 Länder.

Das Unternehmen agiert als Sponsor im Musikbereich sowie im thüringischen Sport.

1543 gibt es eine urkundliche Erwähnung die Köstritzer Erbschänke und insofern zählt die Brauerei zu den ältesten in Deutschland. 1806 wurde aus der Ritterschaftlichen Gutsbrauerei die Fürstliche Brauerei zu Köstritz. 1875 pachtete Rudolf Zersch die Brauerei und begann mit einem Neubau. 1948 wurde die Brauerei enteignet und dem Volkseigenen Betrieb VEB zugeführt. Zwischen 1979 und 1990 wurden Rekonstruktionsmaßnahmen durchgeführt. 1991 ging der Besitz zu hundert Prozent an die Bitburger Holding. 1993 wurde die Marke Köstritzer deutschlandweit vermarktet. 1995 war das Schwarzbier in Deutschland der Marktführer. 2002 wurde der Biermix Bibop eingeführt. (fi)


Suche Jobs von Köstritzer Schwarzbierbrauerei
aus Bad Köstritz

Chronik

1543 Erste urkundliche Erwähnung die Köstritzer Erbschänke
1806 Fürstliche Brauerei zu Köstritz
1991 Übernahme durch Bitburger

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Brauereien

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.233.239.102 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog