Bitburger
Brauereien aus Bitburg

> Anzahl Mitarbeiter
1000
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
über 500 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1817

Bitburger Braugruppe GmbH

Römermauer 3
54634 Bitburg

Kreis: Bitburg-Prüm
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Telefon: 06561-14-0
Web: www.bitburger.de


Kontakte

Geschäftsführer
Axel Dahm - früher bei König Brauerei
Stephan Fahrig - früher bei Schloßbrauerei Kaltenberg
Jan Niewodniczanski
Dr. Stefan Schmitz - früher bei Wernesgrüner Brauerei

Gesellschafter

Bitburger=Simon-Niewodniczanski Fam.
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding: Bitburger Getränkegruppe

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Wittlich HRB 31048
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 53.100.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE815787839

wer-zu-wem-Ranking

Platz 3.281 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Bitburger ist eine der größten Privatbrauereien Deutschlands.

Ihr Sortiment stellt die Premiummarke Bitburger Pils in den Mittelpunkt und baut den Rest darum herum auf. Das Sortiment besteht aus:
  • Bitburger Premium Pils
  • Bitburger Alkoholfrei
  • Bitburger Light
  • Bitburger Radler
  • Bitburger Radler Alkoholfrei
  • Bitburger Cola

Ansässig ist die Brauerei, deren Biere und Biermischgetränke in rund sechzig Ländern weltweit verkauft werden, in der kleinen Stadt Bitburg in der Eifel in Rheinland-Pfalz. Sie ist Teil der Bitburger Holding, unter deren Dach einige weitere prominente Brauereien agieren. Das sind die König-Brauerei, die Köstritzer Schwarzbierbrauerei, die Licher Privatbrauerei und die Wernesgrüner Brauerei.

Dazu kommt im Breich Mineralwasser die Firma Gerolsteiner Brunnen. In Polen wird zudem eine Beteiligung an der Bosman Browar Szczecin gehalten. Für Königsbacher und Nette Edel-Pils besitzt Bitburger seit 2010 die nationalen Vertriebs- und Markenrechte. Allerdings liegen die internationalen Markenrechte immer noch bei Karlsberg, denen auch die Produktionsstätte in Koblenz gehört.

Johann Peter Wallenborn beginnt 1817 in Bitburg damit obergäriges Bier zu brauen. Dessen Tochter heiratet 1842 Ludwig Bertrand Simon, weshalb seither die Familie Simon im Besitz der Brauerei beziehungsweise der gesamten Unternehmensholding ist. Bier nach Pilsener Brauart wird dort seit 1883 hergestellt. 1951 entsteht der Werbeslogan Bitte ein Bit, der bis heute Verwendung findet.

Bitburger engagiert sich seit Jahren im Fußballsponsoring. Seit 1992 ist die Biermarke offizieller Partner des Deutschen Fußball-Bunds und damit auch der deutschen Fußball-Nationalelf. Deshalb werden regelmäßig vor und nach Länderspielen Bitburger Werbespots im Fernsehen gezeigt. Auch beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist Bitburger als Sponsor vertreten. (sc)

Wesentliche Mitbewerber von Bitburger
Brauereien aus Bitburg
sind Veltins, Krombacher und Warsteiner.
Die Marken von Bitburger
Brauereien aus Bitburg
sind Bitburger (Pils), Königsbacher (Diverse Biersorten) und Nette Edel Pils (Pils und Malzbier).

Suche Jobs von Bitburger
Brauereien aus Bitburg

Unternehmenschronik

1817 Gegründet von Johann Peter Wallenborn
1842 Wallenborns Tochter heiratet Ludwig Bertrand Simon
1876 Enkel Theobald Simon wird Alleininhaber
1951 Der Werbeslogan "Bitte ein Bit" entsteht
2010 Übernahme der Brauerei Königsbacher von Karlsberg
2014 Kartellamtsstrafe wegen verbotener Preisabsprachen

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Brauereien

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.192.114.32 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog