Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen aus Offenbach am Main

Kommunal

Eigentümer

2009

Gründung

397

Mitarbeiter

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen ist zentrales Förderinstitut des Landes Hessen.

Sie fördert in den Bereichen Wohnraum, Kommunal- und Städtebau, Infrastrukturfinanzierung, Umweltschutz, Landwirtschaft und Studienbeitragsfinanzierung.

Die LTH setzt als wettbewerbsneutrale Partnerin das ganze Spektrum kreditwirtschaftlicher Förderprodukte ein und bietet Förderprogramme und Finanzprodukte in den oben genannten Förderbereichen an.

Für die monetäre Wirtschaftsförderung ist die Investitionsbank Hessen (IBH) zuständig. 2009 wurde die IBH mit der LTH verschmolzen. Beide firmieren jetzt unter dem Namen WI Bank, die Kurzform von Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen. (gn)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Helaba)

Adresse

Wirtschafts- u. Infrastrukturbank Hessen
Landesbank Hessen
Strahlenbergerstr. 11
63067 Offenbach am Main

Telefon: 069-9132-03
Fax: 069-9132-4636
Web: www.wibank.de

Dr. Michael Reckhard ()
Eckhard Hassebrock ()
Gottfried Milde ()

Ehemalige:
Gerrit Raupach ()
Hans-Dieter Brenner ()
Johann Berger ()
Klaus-Dieter Gröb ()
Dr. Norbert Schraad ()
Stefan Bungarten ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 397 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 2009

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRA 29821

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Offenbach am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Helaba (de)
Typ: Kommunen
Holding: Landesbank Hessen-Thüringen

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Wirtschafts- u. Infrastrukturbank Hessen
Landesbank Hessen

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro