MAP Prinzing
Maschinenbauer aus Gingen an der Fils
Download Unternehmensprofil

> 147 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1913 Gründung

Emil Prinzing & Söhne GmbH & Co. KG

Brunnenstr. 71

73333 Gingen an der Fils

Kreis: Göppingen

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07162-4004-0

Fax: 07162-4004-45

Web: www.map-prinzing.de

Gesellschafter

Prinzing Gingen Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ulm HRA 540701
Amtsgericht Ulm HRB 540164
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:

UIN: DE145460079

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 16.756 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Hans Prinzing
MAP Prinzing ist ein Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder im Maschinen- und Anlagenbau liegen.

Im Portfolio hat der mittelständisch geprägte Betrieb Maschinenbetten, Maschinenverkleidungen, Maschinengehäuse und Baugruppen.

Im Bereich Verbundkonstruktionen aus Stahl und Mineralguss umfasst das Leistungsspektrum die Entwicklung und Simulation, Berechnung, Prototypenfertigung, Serienfertigung, genaueste Fertigbearbeitung, Lackierung und Montage.

Hinzu kommen die Beratung, FEM-Berechnungen, die Entwicklung und Konstruktion, der Prototypenbau sowie Komplettlösungen und die Serienfertigung. Abgerundet wird das Angebot durch Montagen direkt vor Ort beim Kunden.

Weitere Kompetenzen hat die Firma in der Blech- und Stahlfertigung, im Laser- und Brennschneiden sowie im Abkanten und Biegen. Darüber hinaus steht das Unternehmen für Schweißarbeiten, die mechanische Fertigung sowie für das Lackieren, Beschichten und Montieren.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens liegen im Jahr 1913, als Georg Prinzing in Süßen an der Fils eine Metall-Schmiede ins Leben rief. Damit legte der Ein-Mann-Betrieb den Grundstein für das heutige Industrieunternehmen. Ab dem Jahr 1947 konzentrierte sich der kleine Handwerksbetrieb vermehrt auf die Stahl- und Blechkonstruktion.

Im Jahr 1988 wurde der gesamte Betrieb nach Gingen an der Fils verlegt. 1993 entschloss sich das Unternehmen, den Engineeringbereich auszubauen. Es wurden professionelle Maschinenverkleidungen und Maschinenbauteile entwickelt und gebaut. Im Jahr 2001 investierte das Unternehmen in neue Großbearbeitungsmaschinen. Diese sind in der Lage, Stückgewichte bis zu 60 Tonnen zu bearbeiten.

Die Firma ist im baden-württembergischen Gingen an der Fils beheimatet. Gingen an der Fils ist eine Gemeinde im Landkreis Göppingen zwischen Stuttgart und Ulm. (tl)


Suche Jobs von MAP Prinzing
Maschinenbauer aus Gingen an der Fils

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.89.204.127 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog