Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Miltenyi Biotec Pharmaindustrie aus Bergisch Gladbach

-

Eigentümer

1989

Gründung

800

Mitarbeiter

Miltenyi Biotec ist ein großes deutsches Biotechnologie Unternehmen.

Das Unternehmen wurde 1989 von dem Dipl.-Physiker Stefan Miltenyi in Bergisch Gladbach gegründet. Stefan Miltenyi erfand ein Verfahren zur Trennung von Zellen mittels an Antikörper gebundener Magnetpartikel. Durch diese magnetische Zellseparation (magnetic cell Separation MACS) ließen sich gewünschte Zellen isolieren. Weitere Patente folgten, unter anderem auf dem Gebiet der medizinischen Apherese, was im Volksmund auch als Blutwäsche bezeichnet wird.

Heute umfasst das Produktsortiment von Miltenyi Biotec mehr als 1.000 Produkte im Bereich Biomedizin. Das Biotech-Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet alle möglichen Produkte und Dienstleistungen im Bereich Zellseparation, Zellanalyse, Zellkultivierung und der Molekularbiologie. Miltenyi Biotec begleitet die Kunden auf dem gesamten Weg von der Zellisolierung bis zur molekularen Analyse. Daüber hinaus bietet Miltenyi kundenspezifische Lösungen für biomedizinische und klinische Forschungen an.

Miltenyi Biotec ist derzeit weltweit in 18 Ländern vertreten. (aw)

Chronik

Adresse

Miltenyi Biotec GmbH

Friedrich-Ebert-Str. 68
51429 Bergisch Gladbach

Telefon: 02204-8306-0
Fax: 02204-85197
Web: www.miltenyibiotec.com

Stefan Miltenyi ()
Dr. Boris Stoffel (53)
Norbert Hentschel (46)
Dr. Jürgen Schmitz (52)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 800 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1989

Handelsregister:
Amtsgericht Köln HRB 46171

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 154.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE121982110
Kreis: Rheinisch-Bergischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Miltenyi (de)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Miltenyi Biotec GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro