Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Rhein Chemie Chemieunternehmen aus Mannheim

Konzern

Eigentümer

1889

Gründung

550

Mitarbeiter

Rhein Chemie Additives ist ein mittelgroßes Unternehmen der Chemieindustrie. Produziert werden Produkte für unterschiedliche Bereiche der Kunststoff-, Kautschuk-, Schmierstoff- sowie Polyurethan-Industrie.

Auslandsaktivitäten: Weitere Werke in den USA, Brasilien, China und Japan.

Gegründet wurde das Unternehmen 1889 von Dr. Hermann Dubois und Dr. Albert Müller. Heute ist Rhein Chemie ein Geschäftsbereich des Kölner Chemiekomzerns Lanxess. ()

Chronik

2004 Ausgliederung bei Bayer unter der Sparte Lanxess

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Lanxess AG)

Adresse

Rhein Chemie Additives, Geschäftsbereich
der Lanxess AG
Düsseldorfer Str. 23-27
68219 Mannheim

Telefon: 0621-8907-0
Fax: 0621-8907-675
Web: www.rheinchemie.com

Matthias Zachert ()
Dr. Hubert Fink ()
Michael Pontzen Pontzen ()
Dr. Rainier van Roessel ()

Ehemalige:
Dr. Anno Borkowsky ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 550 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1889

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRB 52600

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 20.452.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE814000384
Kreis: Mannheim
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Lanxess AG (de)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Lanxess AG
WKN: 547040 (LXS)
ISIN: DE0005470405

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Rhein Chemie Additives, Geschäftsbereich
der Lanxess AG

Für Nutzer mit Zugang
29,00 Euro statt 39,00 Euro