Lanxess Organometallics
aus Bergkamen
Download Unternehmensprofil

> 290 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1959 Gründung

LANXESS Organometallics GmbH

Ernst-Schering-Str. 14

59192 Bergkamen

Kreis: Unna

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02307-661-0

Fax: 02307-661-2765

Web: www.chemtura.com

Gesellschafter

Lanxess AG
Typ: Konzern
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert: Lanxess AG
WKN: 547040 (LXS)
ISIN: DE0005470405

Handelsregister

Amtsgericht Hamm HRB 4711
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 3.983 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Ralf Scholtz
Lanxess Organometallics, vormals Chemtura ist spezialisiert auf Organometallics.

Im Fokus des Unternehmens steht die Produktion von chemischen Verbindungen. Zum Einsatz kommen die Produkte als Katalysatoren zur Herstellung von Polymer-Produkten. Insofern werden die Artikel sowohl für Folien als auch Sportschuh-Sohlen verwendet. Weitere Verwendungen sind die Produktion von Glasbeschichtungen oder auch Photovoltaik-Modulen. Auch dienen die Lösungen der Synthese von Pharmazeutika inklusive Feinchemikalien. Hergestellt werden insbesondere zinnorganische sowie aluminiumorganische Verbindungen. Angeschlossen sind eine Pilotanlage und ein weltweiter Forschungsbereich.

Der Betrieb steht im Eigentum des Konzerns Lanxess mit dem Sitz in Köln. Entstanden ist diese Firma durch Ausgliederung aus der Aktiengesellschaft Bayer. 2018 lag der Börsenwert bei rund 7,5 Milliarden US-Dollar.

Entstanden ist der Standort anno 1959 unter der Firmierung Chemische Werke Bergkamen. Dieser Betrieb wurde von der Aktiengesellschaft Schering übernommen. Anschließend erfolgte die Herstellung von einerseits aluminium- und andererseits zinnorganischen Verbindungen. Verkauft wurde diese Sparte 1992 an die nordamerikanische Witco Corporation. Durch mehrere Zusammenschlüsse zwischen 1999 bis 2005 entstand die Corporation Chemtura. Es handelte sich um den führenden Anbieter von Additiven für den Flammschutz und Schmierstoff. Diese wurde 2017 von Lanxess übernommen. Bis 2020 sind Investitionen von hundert Millionen Euro geplant. Zugutekommen sollen die Beträge in diverse Produktionsanlagen. (fi)


Suche Jobs von Lanxess Organometallics
aus Bergkamen

Chronik

2017 Übernahme durch Lanxess

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Chemieunternehmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.228.229.51 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog