Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Sparkasse Krefeld Sparkassen aus Krefeld

Kommunal

Eigentümer

1840

Gründung

1903

Mitarbeiter

Die Sparkasse Krefeld ist ein Universalkreditinstitut mit einem regionalen Schwerpunkt auf der Stadt Krefeld und dem unteren Niederrheingebiet.

In dieser Eigenschaft bietet das Geldinstitut alle üblichen Bankgeschäfte in einem sehr breiten Spektrum beziehungsweise in vielen verschiedenen Varianten und Ausprägungen an. Dabei wird sowohl ein gemeinwohlorientierter und regional geprägter Ansatz als auch eine auf Gewinn ausgelegte Geschäftsausrichtung verfolgt.

Als Förderer der regionalen Wirtschaft ist die Sparkasse Krefeld ein wichtiger Kreditgeber für ortsansässige mittelständische Betriebe. Aber auch das Privatkundengeschäft ist ein wichtiger Geschäftszweig. Deshalb sind alle Geschäftsfelder in die beiden großen Bereiche Privatkunden und Firmenkunden getrennt.

Hauptgeschäftsfelder sind:
  • Konto und Karten
  • Finanzieren
  • Sparen und Anlegen
  • Wertpapiere und Börse
  • Versicherungen
  • Altersvorsorge
  • Erben und Vererben
  • Immobilien
  • Reisen und Urlaub
  • Electronic Banking
  • Kredit und Leasing
  • Auslandsgeschäft
  • Risiko-Management
  • Anlage und Vermögen
  • Existenzgründung
  • Unternehmensnachfolge
  • SEPA

Zudem profitieren die Kunden von der Zugehörigkeit des Geldinstituts zum deutschen Sparkassen-Verbund, weil dadurch trotz der regionalen Ausrichtung auch die Vorteile einer großen bundesweiten Vereinigung mit allen Ressourcen, Spielräumen und einem ausgeprägten Netzwerk zum Tragen kommen.

Mit dem Hauptsitz in Krefeld gehören knapp achtzig Geschäftsstellen zum Unternehmen. Dessen Geschäftsgebiet umfasst den Stadtbereich Krefeld mit 22 Filialen, den Kreis Viersen mit 39 Zweigstellen und die Stadt Geldern sowie deren umliegende Gemeinden mit 17 Niederlassungen.

In seiner heutigen Form entstand das Institut 1977 durch die Fusion der Stadtsparkasse Krefeld und der Kreissparkasse Kempen-Krefeld. Die Stadtsparkasse hatte ebenfalls zwei Vorläufer, die sich zusammentaten. Die Städtische Sparkasse zu Crefeld von 1840 und die Spar- und Darlehenskasse des Landkreises Krefeld von 1897. Seit 1990 schlossen sich fünf weitere Sparkassen an.

Zudem setzt sich das Institut, so wie ziemlich alle Sparkassen, für kulturelle, soziale und gesellschaftliche Projekte in der Region ein, wobei ein besonderes Augenmerk auf dem Sport, insbesondere dem Breitensport, liegt. Über sieben Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von mehr als dreißig Millionen Euro im Frühjahr 2009 engagiert sich die Sparkasse Krefeld in einer Vielzahl von Projekten.

Das Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung IMK verlieh der Sparkasse Krefeld 2008 gleich zweimal das IMK- Gütesiegel 'Sehr gute Kundenberatung' für die Bereiche Baufinanzierung und Altersvorsorge. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Krefeld)

Adresse

Sparkasse Krefeld

Ostwall 155
47798 Krefeld

Telefon: 02151-68-0
Fax: 02151-68-5000
Web: www.sparkasse-krefeld.de

Dr. Birgit Roos (58)
Lothar Birnbrich ()
Markus Kirschbaum (53)
Siegfried Thomaßen ()

Ehemalige:
Lothar Birnbrich ()
Ludger Gooßens ()
Markus Kirschbaum ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.903 in Deutschland
:
Filialen: 83
Gegründet: 1840

Handelsregister:
Amtsgericht Krefeld HRA 3994

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE120141940
Kreis: Krefeld
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
1. Stadt Krefeld (de)
2. Kreis Viersen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Sparkasse Krefeld

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro