Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Stadtwerke Neuruppin Versorger & Stadtwerke aus Neuruppin

Kommunal

Eigentümer

1864

Gründung

126

Mitarbeiter

Die Stadtwerke Neuruppin bieten den Bürgern der Region verschiedene Ver- und Entsorgungsleistungen sowie verschiedene Dienstleistung an.

In den Bereich der Versorgung fallen die drei Energielösungen:
  • Strom
  • Erdgas und
  • Fernwärme

Rund 19.000 Haushaltskunden werden gegenwärtig mit Strom versorgt, von dem ein Drittel im eigenen modernen Blockheizkraftwerk produziert wird. Die restlichen zwei Drittel werden zugekauft.

Mit Erdgas werden alle öffentlichen Einrichtungen sowie etwa 5.500 Privatkunden versorgt. Das Gas wird vom Vorversorger Erdgas Mark Brandenburg geliefert und stammt aus der Nordsee.

Fernwärme beziehen circa 6.500 Wohnungen und Eigenheime sowie zahlreiche Großkunden. Produziert wird die Wärme ebenfalls im Blockheizkraftwerk. Verteilt wird sie über ein knapp dreißig Kilometer langes eigenes Netz.

Zudem werden mehrere Dienstleistungen im Bereich Wasser angeboten. Die beiden dazugehörigen Geschäftsfelder sind:
  • Trinkwasser und
  • Abwasser

Die Trinkwasserversorgung erfolgt über fünf Wasserwerke, die ihr Wasser über Tiefbrunnen fördern und es dann durch Kiesfilter reinigen.

Ein modernes mechanisch-biologisches Klärwerk sorgt für die Abwasserentsorgung. Es hat eine Kapazität von 44.000 Einwohnern, kann aber im Bedarfsfall erweitert werden. Gegenwärtig reinigt es die Abwässer von etwa 30.000 Menschen.

Neben diesen Ver- und Entsorgungssparten zählen auch drei Dienstleistungsbereiche zu den Arbeitsgebieten der Stadtwerke. Das sind:
  • Fahrgastschifffahrt Neuruppin
  • Tourismus-Service BürgerBahnhof und
  • Wirtschaftsförderung.

In der Wirtschaftsförderung werden vor allem beratende und unterstützende Tätigkeiten bei behördlichen Formalitäten, der Bereitstellung aller wichtigen Wirtschafts- und Strukturdaten und der Kontaktaufnahme zu Entscheidungsträgern ausgeübt.

Die Wurzeln des Unternehmens gehen bis 1864 zurück, als das erste Gaswerk in Neuruppin in Betrieb genommen wurde. Im Jahr 1993 wurden die Stadtwerke als ein modernes, hochspezialisiertes Dienstleistungsunternehmen wieder gegründet. Sie sind zu hundert Prozent im Besitz der Stadt. 1996 ging ein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb, 1999 folgte ein biologisches Klärwerk.

Die Stadtwerke engagieren sich auch gesellschaftlich und sponsern kulturelle, sportliche und soziale Einrichtungen und Veranstaltungen in der Stadt. Neben Sportvereinen wird zum Beispiel auch ein gemeinnütziger Verein, der sich darum bemüht, Jugendlichen in der Region Bildungsperspektiven zu vermitteln. (sc)

Chronik

Adresse

Stadtwerke Neuruppin GmbH

Heinrich-Rau-Str. 3
16816 Neuruppin

Telefon: 03391-5110
Fax: 03391-5413
Web: www.swn.de

Joachim Zindler (62)
Thoralf Uebach (51)

Ehemalige:
Joachim Zindler ()
Thoralf Uebach ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 126 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1864

Handelsregister:
Amtsgericht Neuruppin HRB 2296

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE159030516
Kreis: Ostprignitz-Ruppin
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Stadt Neuruppin (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stadtwerke Neuruppin GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro