Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Theater Augsburg Theater aus Augsburg

Kommunal

Eigentümer

1450

Gründung

360

Mitarbeiter

Das Theater Augsburg ist eine Institution der Stadt Augsburg.

Auf fünf Bühnen führt das Theater Augsburg Schauspiele, Musiktheater, Ballett und Konzerte auf. Spielstätten sind das Große Haus am Kennedyplatz, die Brechtbühne, der Hoffmannkeller sowie das Kongresszentrum am Park und die Freilichtbühne. Diese ist die größte und eine der schönsten im Süddeutschen Raum.

Das Große Haus ist ein repräsentativer Bau und das Herzstück der Kulturstadt. Der Neurenaissance-Bau wurde 1877 eröffnet. Die Brechtbühne ist eine Interimsspielstätte, die im Mai 2012 eingeweiht wurde. Die Fassade ist einem Theatervorhang nachempfunden. Der Hoffmannkeller ist eine Experimentierbühne in einem alten Gewölbekeller. Benannt wurde die Stätte nach E.T.A. Hoffmann. Das Kongresszentrum wird vornehmlich für Sinfoniekonzerte der Augsburger Philharmoniker genutzt.

Das Theater wird von zahlreichen Institutionen unterstützt. Dazu gehören das Kulturamt de Stadt Augsburg, Augsburger Allgemeine, das Augsburg Journal, die Universität Augsburg, Kulturpark West, die Brecht-Freunde Augsburg, der Zoo Augsburg und viele andere.

Das Theater Augsburg blickt auf eine lange Historie zurück. Schon 1450 entstand in dieser Stadt die erste deutsche Meistersingerschule. Schon bald führten Sänger auch Theater in Kirchen, Gasthöfen und anderen Orten auf. Diese Tradition endete im Dreißigjährigen Krieg.

1665 wurde der Meistersinger-Stadel errichtet und das Augsburger Theaterleben begann. Mehr als hundert Jahre später entstand an derselben Stelle das Städtische Schauspielhaus. In diesem trat unter anderem auch Wolfgang Amadeus Mozart auf.

1876 wurde der Bau einer neuen Spielstädte beschlossen, da das Gebäude mittlerweile mangelhaft war und in der Loge des Bürgermeisters ein Brand ausgebrochen war. Das alte Theater wurde weiterhin als Leichenversorgungsamt genutzt.

1919 wurde das Stadttheater kommunalisiert. Seit 1929 wird auch die Freilichtbühne genutzt. 1944 wurde das Stadttheater zerstört, 1956 wiedereröffnet. 1999 wurden die Städtischen Bühnen in den städtischen Eigenbetrieb Theater Augsburg umgewandelt. (hk)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Augsburg)

Adresse

Theater Augsburg

Kasernstr. 4-6
86152 Augsburg

Telefon: 0821-324-4933
Fax: 0821-324-4521
Web: www.theater.augsburg.de

Steffen Rohr ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 360 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1450

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE127508091
Kreis: Augsburg (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Stadt Augsburg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Theater Augsburg

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro