Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Vinzenz von Paul Hospital Kliniken aus Rottweil

Kirche

Eigentümer

-

Gründung

900

Mitarbeiter

Das Vinzenz von Paul Hospital ist ein Krankenhaus für die psychisch-neurologische Versorgung.

Zur Vinzenz von Paul Hospital gGmbH zählen Einrichtungen wie etwa die Fachklinik für Psychiatrie und Neurologie. Sie besteht aus den Fachabteilungen allgemeine Psychiatrie I und Psychosomatik, Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie II, Abhängigkeitserkrankungen und Gerontopsychiatrie. Eine Neurologie, der Fachbereich Innere Medizin mit Röntgen, EKG und Sonografie sowie die Psychiatrische Institutsambulanz ergänzen das Angebot.

Darüber hinaus verfügt die Anlage über das Luisenheim, ein Wohn- und Pflegeheim für psychisch kranke und behinderte Menschen. Auch gibt es ein Medizinisches Versorgungszentrum Rottenmünster gGmbH in Balingen. Behinderte Menschen können in den Vinzenz-Werkstätten betreut werden.

Zudem stehen Tageskliniken in Villingen, Zollernalb und Spaichingen zur Verfügung.
Sie sind auf die Behandlung von psychisch kranken Menschen spezialisiert. Die Besonderheit einer Behandlung in einer der Tageskliniken besteht in der Verbindung von intensiver, multimodaler Therapie tagsüber und gleichzeitigem Verbleiben im vertrauten sozialen Umfeld abends und an den Wochenenden.

Die historischen Wurzeln erstrecken sich bis ins 19. Jahrhundert. Im Jahr 1898 richteten die Schwestern von Untermarchtal in Rottenmünster, nachdem St. Vinzenz in Schwäbisch Gmünd Ende des 19. Jahrhunderts zu klein geworden war, eine Heilanstalt für Geisteskranke ein. Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Untermarchtal eröffneten an der traditionsreichen klösterlichen Wirkungsstätte die Heil- und Pflegeanstalt St. Vinzenz. 300 Betten fanden hier zunächst Platz.

Während des Ersten Weltkrieges, als das Krankenhaus als Lazarett genutzt wurde, erhöhte sich die Anzahl der Betten auf 600.Im Zweiten Weltkrieg wurden 1941 alle Einrichtungen der Untermarchtaler Ordensschwester enteignet und einem Staatstreuhänder unterstellt. Nach Kriegsende wurde Rottenmünster von der französischen Armee besetzt. Die Besatzungsmacht richtete ein Militärlazarett, ein Polenlazarett und ein Russenlazarett ein.

In den 70er Jahren begann mit hohem finanziellem Engagement die Generalsanierung der bestehenden Gebäude. Zudem wurden zahlreiche Neubauten errichtet. 1997 erfolgte die Umwandlung des Krankenhauses Rottenmünster in eine gemeinnützige GmbH mit hundertprozentigem Gesellschafteranteil durch die Ordensgemeinschaft. Es kam infolgedessen zur Umbenennung in Vinzenz von Paul Hospital gGmbH Rottweil-Rottenmünster.

Das Vinzenz von Paul Hospital befindet sich in der baden-württembergischen Stadt Rottweil. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Barmherzige Schwestern)

Adresse

Vinzenz von Paul Hospital gGmbH

Schwenninger Str. 55
78628 Rottweil

Telefon: 0741-241-0
Fax: 0741-241-2265
Web: www.vvph.de

Thomas Brobeil ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 900 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 470723

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.022.584 Euro
Rechtsform:
UIN: DE146484689
Kreis: Rottweil
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Barmherzige Schwestern (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Vinzenz von Paul Hospital gGmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro