Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wuppermann Stahlverarbeitung aus Leverkusen

Privat

Eigentümer

1872

Gründung

1312

Mitarbeiter

Wuppermann produziert und vertreibt Stahlerzeugnisse und bietet daran angelehnte Dienstleistungen an.

Seine Aktivitäten hat das Unternehmen drei Geschäftsbereichen zugeordnet:
  • Technische Produkte
  • Stahlflachprodukte
  • Service und Beratung

Die Fertigung und den Vertrieb übernehmen insgesamt dreizehn rechtlich selbständige und eigenverantwortlich agierende Tochtergesellschaften, von denen sechs im ersten, fünf im zweiten und zwei im dritten Geschäftbereich tätig sind. Sie alle tragen den Namen Wuppermann auch in der Firmenbezeichnung.

Zum Sortiment im Bereich der technischen Produkte gehören Rohre, Blechteile, Profile, Komponenten und mechanische Bauteile wie beispielsweise Rollwerkzeuge und Stanzteile. Eingesetzt werden könne sie unter anderem für den Ladenbau und für Büromöbel, in der Baubranche und in der Investitionsgüterindustrie.

Stahlflachprodukte beinhalten feuerverzinkten Bandstahl und feuerverzinktes Spaltband, warmgewalzten Bandstahl, Warmbreitband, Rohre und Profile, längsnahtgeschweißte Rohre sowie feuerverzinkte Kaltprofile.

Im Bereich Service und Beratung liegen die Kernkompetenzen auf der Fabrik- und Anlagenplanung, der Verfahrenstechnik sowie auf Forschung und Entwicklung. Wuppermann übernimmt das komplette Projektmanagement bei der Modernisierung oder dem Anlagenneubau. Dazu kommen Marketingmaßnahmen sowie die Inbetriebnahme und das Training von Produktions- und Wartungspersonal.

Der Sitz der Holding befindet sich in Leverkusen. Weitere Standorte in Deutschland sind Burgbernheim in Franken, Herbolzheim in Baden-Württemberg und Wilnsdorf in Nordrhein-Westfalen. In Österreich kommen Niederlassungen in Altmünster, Judenburg und Linz hinzu. Flankiert werden diese von Werken in Holysov in Tschechien, im schwedischen Mölnlycke, in Bukarest in Rumänien und in Moerdijk in den Niederlanden.

Das Unternehmen wurde bereits Ende des neunzehnten Jahrhunderts gegründet und befindet sich fast komplett im Besitz der Familie Wuppermann. Lediglich an Wuppermann Austria und Wuppermann Bandstahl hält Voestalpine Stahl je dreißig Prozent. Ebenfalls dreißig Prozent an Wuppermann Staal Nederland gehören der Firma Corus Staal. (sc)

Chronik

1872 Gegründet von Theodor Wuppermann in Düsseldorf
1879 Umzug nach Leverkusen
1964 Übernahme der österreichischen Eisen- und Metallwerke Altmünster
1971 Übernahme Rohrtechnik Osthoff
1985 Die Wuppermann Group entsteht
1995 Übernahme von Kagerer in Linz
2000 Umfirmierung in Wuppermann AG
2004 Übernahme der RIME GmbH als Wuppermann Blechformtechnik
2008 Übernahme der Eroform GmbH in Wilnsdorf
2008 Mehrheitsübernahme der österreichischen H&B Fertigungstechnik
2011 Übernahme der restlichen Anteile der H&B Fertigungstechnik
2011 KLB Blech in Form GmbH
2011 Übernahme der CMD Creative Metall Design AG in der Schweiz

Adresse

Wuppermann AG

Ottostr. 5
51381 Leverkusen

Telefon: 02171-5000-800
Fax: 02171-5000-802
Web: www.wuppermann.com

Dr. C. L. Theodor Wuppermann ()
Dr.-Ing. Peter Jongenburger ()
Dr. Arndt Laßmann (55) - vorher CDP Bharat Forge

Ehemalige:
Dr. Arnd Schaff () - bis 17.07.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.312 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1872

Handelsregister:
Amtsgericht Köln HRB 49708

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 21.285.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE123659834
Kreis: Leverkusen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Wuppermann Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Wuppermann AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro