Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Contargo Logistikunternehmen aus Duisburg

Privat

Eigentümer

2004

Gründung

800

Mitarbeiter

Contargo ist ein Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Dienstleistungen für den trimodalen Transport von Überseecontainern anzubieten. Die Firma ist in der Lage, mit ihrem Netzwerk aus eigenen Terminals, Bahn- und Binnenschiffslinien das europäische Hinterland mit den Nord- und Westhäfen zu verbinden. Mit einer Jahrestransportleistung von zwei Millionen TEU ist Contargo auf diesem Gebiet eines der marktführenden Unternehmen in Europa.

Das Dienstleistungsspektrum setzt sich aus den Bereichen Network Service, Depotservice, Gefahrgut, Reefer Service sowie aus dem Vertrieb zusammen.

Das Unternehmen verfügt nicht nur über 25 Terminals als Knotenpunkte, sondern ebenso über Transportlinien per Binnenschiff, Zug und Direkt-Lkw als Verbindungen. Zudem kommen dezentrale und zentrale Customer Service Organisationen zur Auftragsabwicklung zum Einsatz.

In den Terminals betreibt Contargo Container-Depots und -zwischenlager. Ferner bietet der Spezialist für trimodale Transporte vielfältige Zusatzleistungen rund um den Container. Beispielhaft hierfür sind die lokale Zustellung von Containern per Lkw, Maintenance und Repair sowie Stuffing und Stripping. Contargo verknüpft die systembedingten Vorteile von Wasserstraße, Schiene und Straße zu einem integrierten Transportkonzept.

Zum Kundenkreis von Contargo, das neben Deutschland ebenso in den Niederlanden, Frankreich und der Schweiz präsent ist, sind in erster Linie Reeder, Spediteure sowie alle anderen Akteure entlang der intermodalen Logistikkette zu zählen.

Die Geburtsstunde des Unternehmens liegt im Jahr 2004, als Contargo von Rhenus und Co ins Leben gerufen wurde. Contargo fasste die Aktivitäten verschiedener Rhenus-Tochterunternehmen auf dem Gebiet der Container-Hinterlandlogistik zusammen.

Die Ursprünge des Unternehmens liegen jedoch bereits in den 1970er Jahren. 1976 wurde Combined Container Service ins Leben gerufen. Es gehörte zu den Pionieren des Containertransportes über die Binnenwasserstraßen.

Combined Container Service bot seinen Kunden ein integriertes, intermodales Dienstleistungspaket bestehend aus dem Transport der Container per Binnenschiff und Lkw. Zudem konzentrierte man sich ganz auf den Umschlag an eigenen Terminals und bot Leistungen rund um den Containertransport.

Nachdem man im Jahr 1976 das erste Terminal begründete, folgten Weitere 1983 in Ludwigshafen, 1986 in Koblenz, 1995 in Emmerich, 1996 in Valenciennes, 1998 in Frankfurt-Höchst, 1999 in Aschaffenburg, 2000 in Krefeld sowie 2004 in Béthune. Im Jahr 2004 übernahm man das 1977 als Tochter der Hapag Lloyd gegründete Terminal der Unikai in Wörth gemeinsam mit den Unikai Agenturen in Ottmarsheim und Straßburg.

Darüber hinaus kam im Jahr 2001 das 1985 erbaute Terminal der Alpina in Basel mit der Übernahme der gesamten Aktivitäten der SRN Alpina-Gruppe zu Rhenus und damit später zu Contargo. Im Jahr 2004 stieg Contargo in den Transport von Containern mit der Bahn ein. Während das Unternehmen im Jahr 2006 die Aktivitäten von Interfeeder Ducotra in Dordrecht übernommen hatte, verschmolzen zwei Jahre später Combined Container Service und Interfeeder.

Kennzeichnend für das Jahr 2008 war die 100-prozentige Übernahme von Contargo Container Escaut Service. Das Jahr 2009 stand mit der Eröffnung von Service Point in Tokio weiterhin ganz im Zeichen von Expansion. 2011 verschmolzen Contargo Alpina in Basel und BMT Basel Multi Terminal zur Contargo AG. Prägnant für das Jahr 2011 war die Übernahme der Pöhland-Gruppe mit sechs Niederlassungen.

Darüber hinaus gab das Unternehmen den Standort Aschaffenburg auf verlagerte dessen Aktivitäten nach Frankfurt. Nach der Übernahme von sechs weiteren Terminals der Firma Wincanton wurde Contargo Koblenz in Contargo Rhein-Main umbenannt.

Das Unternehmen Contargo ist in der nordrhein-westfälischen Stadt Duisburg zu Hause. (tl)

Chronik

2004 Gründung durch die Rhenus AG & Co. KG
2011 Übernahme der Pöhland-Gruppe mit sechs Niederlassungen
2012 Übernahme von sechs Terminals der Wincanton

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Remondis Rethmann Familie)

Rhenus in 59439 Holzwickede () Remondis in 44536 Lünen () NIAG in 47441 Moers () Rhenus Freight Logistics in 59425 Unna () Ferrostaal in 45128 Essen () Eurawasser in 44536 Lünen () Saria in 59379 Selm () Rhenus Veniro in 47441 Moers () MUEG Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung in 06242 Braunsbedra () TSR Recycling in 46242 Bottrop () Remondis Produktion in 44536 Lünen () Xervon in 50735 Köln () Innotec in 24109 Melsdorf () Bierhalter Naturdärme in 74388 Talheim () TRG Cyclamin in 39218 Schönebeck (Elbe) () Cuxport in 27472 Cuxhaven () BEG Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft in 27570 Bremerhaven () Bördner in 65551 Limburg a. d. Lahn () Buchen Group in 50735 Köln () Indra Recycling in 68766 Hockenheim () Remondis Region Südwest in 66346 Püttlingen () AHE in 58300 Wetter (Ruhr) () SUC Sächsische Umweltschutz in 01159 Dresden () Re Plano in 44536 Lünen () Werner & Zeisse in 24226 Heikendorf () Rhenus & Hellmann in 09603 Großschirma () Weserport in 28237 Bremen () Alunova Recycling in 79713 Bad Säckingen () Remex in 40221 Düsseldorf () Sarval in 59379 Selm () Reterra in 50374 Erftstadt () Sava in 25541 Brunsbüttel () Alfa Gruppe in 82166 Gräfelfing () NWT in 49767 Twist () Zaug Recycling in 35418 Buseck () Look Busreisen in 47533 Kleve () Allgemeine Land- und Seespedition (ALS) in 47059 Duisburg () SMR Schrotthandel Lünen in 44536 Lünen () SMR Schrott-Metall-Recycling in 84453 Mühldorf a. Inn () GMVA Niederrhein in 46049 Oberhausen () Rhenus Midi Data in 68219 Mannheim () Rhenus Midgard in 21079 Hamburg () CCC Machinery in 22767 Hamburg () Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck in 02763 Zittau () Rhenus Rail St. Ingbert in 66386 St. Ingbert () Remondis Brandenburg in 01983 Großräschen () Moselbahn in 54470 Bernkastel-Kues () Bruckmann Entsorgung in 51069 Köln ()

Adresse

Contargo GmbH & Co. KG

August-Hirsch-Str. 3
47119 Duisburg

Telefon: 02065-499-0
Fax: 02065-499-290
Web: www.contargo.net

Heinrich Kerstgens ()
Thomas Löffler ()
Konrad Fischer ()
Marcel Hulsker (48)

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:

*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 800 in Deutschland
Umsatz: 410 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 2004

Handelsregister:
Amtsgericht Duisburg HRA 7682
Amtsgericht Duisburg HRB 11844

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE813870828
Kreis: Duisburg
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Remondis Rethmann Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Rhenus AG & Co. KG

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: