Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

DM Drogerie Drogerien aus Karlsruhe

Privat

Eigentümer

1973

Gründung

33893

Mitarbeiter

DM ist eine in Deutschland und einigen weiteren europäischen Ländern agierende Drogeriemarktkette.

Im Sortiment befinden sich mehr als 12.000 verschiedene Artikel aus zwanzig verschiedenen, drogerietypischen Segmenten. Das umfasst Babywindeln genauso wie Zahnpflegeprodukte, Hygiene- und Kosmetikartikel wie auch die Bereiche Foto, Haushalt und Tier.

Insgesamt rund 2.600 unterschiedliche Produkte werden auch durch 21 eigene Marken abgedeckt, die normalerweise billiger als die vergleichbaren Markenprodukte angeboten werden. DerAnteil dieser so genannten Qualitätsmarken am Gesamtumsatz liegt bei rund dreißig Prozent. Einen Versand betreibt DM nicht, da die Unternehmensführung nach einer Analyse zu dem Entschluss kam, dass dies eine Anhebung der Preise nach sich ziehen und damit das Image des preiswerten Anbieters von Drogeriewaren torpedieren würde.

Ansässig ist der Drogist in Karlsruhe. Deutschlandweit werden mehr als 1.110 Filialen im ganzen Bundesgebiet betrieben. Allerdings gibt es immer noch mehr Geschäfte in Süddeutschland, was damit zusammenhängt, dass sich DM und der Konkurrent Rossmann früher den Markt informell aufgeteilt hatten. Rossmann im Norden und DM im Süden. Nachdem Rossmann seine Zurückhaltung in Süddeutschland Anfang des neuen Jahrhunderts aufgab, tat DM im Norden das gleiche.

Dazu kommen noch einmal genauso viele Niederlassungen im europäischen Ausland, insbesondere in Südosteuropa. Vertreten ist DM absteigend nach der Anzahl der Filialen in Österreich, Ungarn, Tschechien, Kroatien, der Slowakei, Slowenien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien und Bulgarien.

Betreut werden die Filialen bei allen baulichen und gesamtkonzeptionellen Fragen von einer eigenen Vermögensverwaltungsgesellschaft. Sie befinden sich im Regelfall entweder in innerstädtischer Lage und verfügen über mindestens 400 Quadratmeter Verkaufsfläche oder als wenigstens 500 Quadratmeter großer Fachmarkt in Einzugsbereichen mit geringstenfalls 20.000 Einwohnern.

Für die IT der Niederlassungen von der Kassensoftware bis zum Warenwirtschaftssystem ist die Tochter Filiadata zuständig. Beliefert werden die Einzelmärkte in der Bundesrepublik über die drei großen Verteilzentren in Weilerswist bei Köln, in Meckenheim im Rhein-Sieg-Kreis und im badischen Waghäusel.

Götz W. Werner eröffnete das erste DM-Geschäft 1973 in Karlsruhe. Angespornt durch den Erfolg kamen rasch weitere in Deutschland und Österreich hinzu, so dass es bereits fünf Jahre später mehr als hundert Filialen gab. Das Verteilzentrum in Weilerswist begann 1987 mit seiner Arbeit, das in Meckenheim 1998 und das in Waghäusel 2004. Werner hält nach wie vor die Mehrheit der Unternehmensanteile, die er inzwischen in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht hat. 2008 wechselte er vom Vorstand in den Aufsichtsrat. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Drogerie Müller, Rossmann.

Chronik

1973 Gegründet von Götz W. Werner in Karlsruhe
1976 Markteintritt in Österreich
1986 Erste dm Eigenmarke
1987 Verteilzentrum Weilerswist
1993 Markteintritt in Tschechien und Ungarn
1994 Markteintritt in Slowenien
1995 Markteintritt in der Slowakei
1996 Markteintritt in Kroatien
1998 Verteilzentrum Meckenheim
2004 Markteintritt in Serbien
2004 Verteilzentrum Waghäusel
2006 Markteintritt in Bosnien und Herzegowina
2007 Markteintritt in Rumänien
2009 Markteintritt in Bulgarien
2012 Markteintritt in Mazedonien

Adresse

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG

Carl-Metz-Str. 1
76185 Karlsruhe

Telefon: 0721-5592-0
Fax: 0721-5522-13
Web: www.dm.de

Erich Harsch (55)
Christian Bodi (53)
Christian Harms ()
Roman Melcher ()
Martin Dallmeier ()
Markus Trojansky ()
Christoph Werner ()
Sebastian Bayer (38)
Kerstin Erbe (49)

Ehemalige:
Erich Harsch ()
Marco Mescoli ()
Michael J. Kolodziej ()
Peter Schäfer ()
Petra Schaefer ()
Roman Melcher ()
Ulrich Maith ()
Verteilzentrum Weilerswist, 53919 Weilerswist
 02254-6080

Verteilzentrum Süd, 68753 Waghäusel
 07254-778-0
Expansionsanforderung für dm Drogerie Fachmarkt/Einkaufscenter
Gesucht wird in der Region Deutschlandweit. Orte ab Einwohner. Einzugsgebiet ab 20.000 Einwohner.
Anforderungen an die Lage: FMZ, EKZ. Gute Verkehrsanbindung und gute Erreichbarkeit.
Anforderungen an das Objekt: Mindestgröße des Grundstücks Quadratmeter. Ebenerdig, Ideal sind 15 Meter breit und 35 Meter tief. ca. 50 eigene Parkplätze. Außenfront: . .

Expansionsanforderung für dm Drogerie Innenstadt
Gesucht wird in der Region Deutschlandweit. Orte ab Einwohner. Einzugsgebiet ab 20.000 Einwohner.
Anforderungen an die Lage: .
Anforderungen an das Objekt: Mindestgröße des Grundstücks Quadratmeter. . . Außenfront: Mindestens 8 Meter. .
Mehr Daten in der Zugang.

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 33.893 in Deutschland
Umsatz: 5.840 Mio. Euro (2012)
Filialen: 1480
Gegründet: 1973

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRA 102711
Amtsgericht Mannheim HRB 104238

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE143619945
Kreis: Karlsruhe (Stadt)
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Werner/Lehmann (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro