Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Frankfurter Rundschau aus Frankfurt am Main

Stiftung

Eigentümer

1945

Gründung

745

Mitarbeiter

Die Frankfurter Rundschau ist eine überregionale Tageszeitung.

Seit 2003 gehörte die Frankfurter Rundschau zur DuMont Verlagsgruppe sowie zur SPD-Medienholding DDVG. 2012 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden und wurde 2013 von der FAZ übernommen.

Die Frankfurter Rundschau wurde 1945 gegründet. Es war eine der ersten drei Tageszeitungen nach Ende des Zweiten Weltkriegs. ()

Chronik

2012 Insolvenz
2013 Übernahme durch die FAZ

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (FAZ Fazit Stiftung)

Adresse

Frankfurter Rundschau GmbH

Frankenallee 71-81
60327 Frankfurt am Main

Telefon: 069-2199-1
Fax: 069-7501-3337
Web: www.fr-online.de

Hans Homrighausen (59)

Ehemalige:
Karlheinz Kroke ()
Sönke Reimers ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 745 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1945

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 36224

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 28.500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE815227055
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
FAZ Fazit Stiftung (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Frankfurter Rundschau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro