Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof
aus Finkenthal
Download Unternehmensprofil

> 250 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 2003 Gründung

Erzeugerzusammenschluss

Fürstenhof GmbH

Fürstenhof 15

17179 Finkenthal

Kreis: Rostock, Kreis

Region:

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: 039971-3172-0

Fax: 039971-3172-56

Web: www.ez-fuerstenhof.de

Gesellschafter

14 Biohöfe in MeckPom
Typ: Kooperationen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Rostock HRB 9489
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 50.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE230364952

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 14.623 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Michaela Gielow
Friedrich Behrens
Die Firma Fürstenhof ist spezialisiert auf Bio-Lebensmittel.

Im Mittelpunkt des mecklenburgisch-vorpommerschen Erzeugerzusammenschlusses mit Sitz in Finkenthal stehen der Anbau und Verkauf von biologisch erzeugten Nahrungsmitteln. Schwerpunkte sind Kartoffeln und Gemüse sowie Getreide. Darüber hinaus werden Suppenhühner und Eiweißfrüchte hergestellt. Vertrieben werden die Produkte an Lebensmittelketten. Regional stehen die Produkte zudem rund um die Uhr im Hofladen mit einer so genannten offenen Kasse bereit. Hier gibt es auch weitere zugekaufte Lebensmittel wie Bio-Eier oder Bio-Apfelsaft.

Zusammengeschlossen haben sich 14 Betriebe, die nach Öko-Richtlinien in den beiden Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg produzieren. Betont werden die artgerechte Tierhaltung und schonende Kreislaufwirtschaft. Angeschlossen ist ein Seminarhaus zum Durchführen von Veranstaltungen.

2014 wurde der Öko-Status für Eier kurzfristig entzogen. Zum damaligen Zeitpunkt wurden per anno rund 80 Millionen Öko-Eier erzeugt. Innerhalb dieser Sparte handelte es sich um den größten Produzenten. Vertrieben wurden die Eier an Rewe und Alnatura. Grund der Beanstandungen war verunreinigtes Futter und eine hohe Belastung mit Pflanzenschutzmitteln. Es handelte sich um eine massive Verletzung in Bezug auf den ökologischen Landbau von mehreren Produzenten. Erwägt wurde durch Till Backhaus als Landwirtschaftsminister die gänzliche Aberkennung des Ökostatus. Bereits zuvor hatte die Rostocker Staatsanwaltschaft wiederholt ermittelt. Dazu zählte ein zu geringer Auslauf der Legehennen und daraus resultierend ein illegaler Gewinn in Höhe von rund einer Million Euro. (fi)


Suche Jobs von Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof
aus Finkenthal

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Geflügelbetriebe

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.253.192 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog