Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Gebrüder Bode Hersteller von Elektrotechnik aus Kassel

Konzern

Eigentümer

1968

Gründung

969

Mitarbeiter

Gebrüder Bode ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von elektrischen und pneumatischen Fahrzeugtürsystemen spezialisiert hat. Das Produktionsprogramm beinhaltet Einstiegssysteme und Zustiegshilfen für die Bereiche Straße, Schiene und Automotives.

Im Geschäftsbereich Straße bietet die Firma ihren Kunden Außenschwingtüren, Innenschwenktüren, Schwenkschiebetüren, Schiebetüren sowie Drehtüren, Falttüren, Schwenktritte und Rampen. Der Geschäftsbereiche Schiene hält Produkte, wie Schwenkschiebetüren HGV sowie Schwenkschiebetüren für Metro und Straßenbahnen bereit. Hinzu kommen Schiebe-, Klapptritte und Rampen.

Der Geschäftsbereich Automotives bietet Schiebetüren mit Führungssystemen für Kofferaufbauten sowie Führungssysteme für seitliche Schiebetüren für Transporter und Pkw. Darüber hinaus liefert das Unternehmen Rollenführungen, Schienensysteme, Anschlagsysteme und Tankklappensperren.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den frühen 1930er Jahren, als sich in Kassel die Verkehrstechnikindustrie entwickelte. Einer der Vorreiter waren die Kasseler Waggonfabriken von Wegmann, Harkort und Co, aus denen 1968 die auf Fahrzeugtürsysteme spezialisierte Firma Gebrüder Bode und Co entstand. Das Unternehmen entwickelte einen Hub-Spindel-Antrieb und meldete diesen zum Patent an.

Highlight im Jahr 1981 war die Gründung der heutigen Firma Bode North America in Spartanburg in den USA. Drei Jahre später kam Bode Griechenland mit Sitz in der Hauptstadt Athen hinzu. Kennzeichnend für das Jahr 1986 war die Neuentwicklung eines Türsystems für Hochgeschwindigkeitszüge. Nach der Gründung der Bodo Türk Bode Dogrusan in der Türkei kam es zur Übernahme der Bode Gruppe durch die Münchner Schaltbau AG.

Während 1997 Beijing Bode Transportation Equipment mit Sitz in Peking in China ins Leben gerufen wurde, stand das Folgejahr ganz im Zeichen der Neuentwicklung der elektrischen Aluminium-Rampe. Im Jahr 2008 machte das Unternehmen durch die Neuentwicklung einer Linear-Schiebetür für Kofferaufbauten auf sich aufmerksam.

Das Jahr 2011 war von der Gründung der Firmen Bode Korea in Südkorea sowie von Shenyang Bode Transportation in China gekennzeichnet. Zudem wurde das Unternehmen mit dem Hessischen Innovationspreis Hessen-Champion ausgezeichnet. Ein Jahr später wurde Bode Zustiegssysteme mit Sitz in Kassel ins Leben gerufen.

Der Stammsitz der Firma Gebrüder Bode befindet sich in der hessischen Stadt Kassel. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch international mit Produktionsstandorten vertreten, so zum Beispiel im türkischen Bursa, im US-amerikanischen Spartanburg sowie im polnischen Rawicz. (tl)

Chronik

1968 Ausgründung aus der Bode-Gruppe
1985 Umzug in das neue Werk in der Ochshäuser Str. 14
1995 Übernahme durch Schaltbau

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Schaltbau Gruppe)

Adresse

Gebr. Bode GmbH & Co. KG

Ochshäuser Str. 14
34123 Kassel

Telefon: 0561-5009-0
Fax: 0561-54943
Web: bode-kassel.com

Sven Oelert (49)
Thomas Giebisch (52)
Robert Wittmann (50)

Ehemalige:
Dr. Jörg Kremer () - bis 18.02.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 969 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1968

Handelsregister:
Amtsgericht Kassel HRA 9751
Amtsgericht Kassel HRB 6380

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 50.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812168908
Kreis: Kassel (Stadt)
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Schaltbau Gruppe (de)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Schaltbau Holding AG
WKN: 717030 (SLT)
ISIN: DE0007170300

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Gebr. Bode GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro