Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Bayernoil
Chemieunternehmen aus Neustadt a.d.Donau
Download Unternehmensprofil

> 865 Mitarbeiter

> Umsatz: 2 Mio. Euro (2018)

> 1961 Gründung

> Konzern Eigentümer

BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH

Raffineriestr. 100

93333 Neustadt a.d.Donau

Kreis: Kelheim

Region:

Bundesland: Bayern

Betriebsteil Vohburg

85088 Vohburg

08457-8-0


Betriebsteil Neustadt

93333 Neustadt/Donau

09445-750820

Telefon: 08457-8-0

Fax: 08457-8-2207

Web: www.bayernoil.de

Gesellschafter

1. Konsortium ROG, Agip und BP
2. Carlyle Group (USA)
Typ: Konzern
Holding: Varo Energy

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ingolstadt HRB 190759
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.226.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE813533547

Kontakte

Geschäftsführer
Karl Strummer
Michael Raue
Mit einer Rohölverarbeitungskapazität von 12,0 Millionen t ist Bayernoil eine der größten Raffinerien in Deutschland. Die Raffinerie stellt aus Rohöl die verschiedensten Produkten wie Benzin, Diesel, Heizöl und Bitumen her. Die Tanklager-Kapazität beträgt mehr als 3 Millionen Kubikmeter.

Die Erdölraffinerie Ingolstadt wurde als 100prozentige Tochter der ENI gegründet. Die Raffinerie in Vohburg wurde früher von der BP betrieben.

Das Unternehmen wurde 1961 gegründet. Das Bayernoil Konsortium besteht aus den Mineralölkonzernen Agip, Ruhr Oel, Deutsche BP (Aral) und der Varo Energy. Letztere hat Ende 2013 den 45-prozentigen Anteil von OMV übernommen. Varo Energy ist ein Gemeinschaftsunternehmen des weltweit größten Mineralölhändlers Vitol mit Sitz in Rotterdam und Genf sowie dem US-Finanzinvestor Carlyle aus Washington. ()


Suche Jobs von Bayernoil
Chemieunternehmen aus Neustadt a.d.Donau

Chronik

1961 Unternehmensgründung durch ENI
1962 Baubeginn in Neustadt und Ingolstadt
1962 Baubeginn in Vohburg
1962 Inbetriebnahme der Raffinerie in Neustadt
1964 Inbetriebnahme der Raffinerie in Ingolstadt
1967 Produktionsbeginn der BP-Raffinerie in Vohburg.
1972 Veba übernimmt 50 Prozent von ENI
1979 BP übernimmt die Anteile der Veba
1989 Gründung der Raffineriegesellschaft Vohburg/Ingolstadt
2003 Neue Gesellschafterstruktur: OMV, ROG, Agip und BP
2008 Großstillstand im Betriebsteil Neustadt
2008 Schließung der Anlagen in Ingolstadt
2013 Varo Energy übernimmt den Anteil der OMV

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Chemieunternehmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.206.194.134 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog