ArcelorMittal Hamburg
Stahlwerke aus Hamburg

> Anzahl Mitarbeiter
600
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
über 500 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1969

ArcelorMittal Hamburg GmbH

Dradenaustr. 33
21129 Hamburg

Kreis:
Bundesland: Hamburg


Telefon: 040-7408-0
Web: hamburg.arcelormittal.com


Kontakte

Geschäftsführer
Paul Tetteroo
Dr. Uwe Braun - früher bei Westfälische Drahtindustrie

Gesellschafter

Mittal Familie (Indien)
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert: ArcelorMittal S.A.
WKN: A0M6U2 (ARRB)
ISIN: LU0323134006

Handelsregister

Amtsgericht Hamburg HRB 57591
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.112.919 Euro
Rechtsform:

UIN:

wer-zu-wem-Ranking

Platz 1.534 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Das Stahlwerk Hamburg produziert Stahl aus Schrott und Eisenschwamm.

Der Standort am Dradenauhafen auf der Halbinsel Waltershof bietet einen großen Vorteil: Schrott kann direkt von den Schiffen angelandet werden. Für die Stahlerzeugung wird keine Kohle sondern Strom verwendet. Im Elektrolichtbogenofen produziert ArcelorMittal Hamburg rund eine Millionen Tonnen niedriglegierten Qualitätsstahl, der in der nachgelagerten Walzstrasse zu Walzdraht verarbeitet wird.

Das Ministahlwerk ist einer der größten deutschen Walzdrahthersteller und spezialisiert auf die Produktion von Schweißdraht, Steelcord, Hoch- und Niedrigkohlenstoffstahl sowie Bau- und Betonstahl. Walzdraht kommt zum Einsatz in Stahlseilen, Schweißelektroden, Federn, Schrauben, Profilen, Autoreifen, Klavierseiten, Zäunen und Betondecken.

Gegründet wurden die Hamburger Stahlwerke 1969 von dem Stahlunternehmer Willy Korf. 1995 wurden die Stahlwerke von Ispat übernommen und gehören mittlerweile zur Mittal/Arcelor Gruppe. (sd)


Suche Jobs von ArcelorMittal Hamburg
Stahlwerke aus Hamburg

Unternehmenschronik

1969 Gegründet von dem Stahlunternehmer Willy Korf
1971 Produktionsbeginn im Walzwerk
1972 Werkseinweihung
1983 Vergleichsantrag (Insolvenz)
1984 Umbenennung in Hamburger Stahlwerke
1995 Übernahme durch Lakshmi Mittal
1995 Umbenennung in ISPAT Hamburger Stahlwerke
2007 Fusion von Arcelor und Mittal
2007 Umbenennung in ArcelorMittal Hamburg

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Stahlwerke

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.125.76 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog