Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

JT Tabakindustrie aus Trier

Konzern

Eigentümer

1866

Gründung

1699

Mitarbeiter

Japan Tobacco International Germany produziert und vertreibt Tabakwaren.

JT International Germany gehört zu JT International, das wiederum ein Tochterkonzern der 1898 gegründeten Japan Tobacco Inc., einem der weltweit führenden Tabakproduzenten, ist. JT International mit dem Hauptsitz in Genf ist das internationale Tabakgeschäft unterstellt.

In Trier befindet sich seit 1973 die deutsche Niederlassung mit dem Produktionswerk. Hier werden jährlich etwa fünfzig Milliarden Zigaretten für den deutschen und den internationalen Markt hergestellt. Das Werk beliefert auch andere Standorte in Europa mit einzelnen Bestandteilen zur Weiterverarbeitung. Neben Trier befindet sich ein Standort in Köln. Diesem obliegen in erster Linie die Bereiche Marketing, Kommunikation und Vertrieb.

Die Zigarettenmarken, die JT International Germany produziert sind unter anderem: Camel, Benson & Hedges, Club, Nil, Reyno, Silk Cut, Winston und Mild Seven Die Marken Camel, Winston und Mild Seven gehören zu den bestverkauften Zigaretten der Welt. Neben dem Hauptgeschäft mit Zigaretten sind auch Zigarren und Rolltabak im Programm von JT International. Das Unternehmen rangiert derzeit auf Platz drei der größten Tabakkonzerne.

Die Entstehungsgeschichte geht zurück in das Jahr 1866, als Johann Neuerburg eine Tabakfabrik an der Mosel gründete. Daraus entstand die Firma Haus Neuerburg, die 1908 die Zigarettenfertigung in Trier begann. Die bis heute produzierte Zigarettenmarke Overstolz kam in den 1920er Jahren auf den Markt. Das Unternehmen wurde 1969 von dem damals größten US-amerikanischen Tabakproduzenten R.J.Reynolds erworben und brachte die Produktion der Marken Camel und Winston und damit den bahnbrechenden Erfolg nach Deutschland.

Im Jahre 1999 übernahm Japan Tobacco Inc. den internationalen Tabakbetrieb von R.J.Reynolds. Damit wurde JT International geboren. Zu JT gehören zwischenzeitlich auch die Unternehmen Gallaher, Leaf Limited, Kannenberg sowie KBH & C. Die Übernahme von Gallaher im Jahre 2007, dem damals fünftgrößten Tabakkonzern, vergrößerte das Unternehmen enorm. (bi)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: British-American Tobacco (BAT), van Landewyck, Philip Morris, Reemtsma.

Chronik

1857 Gründung der Gallaher Group
1866 Johann Neuerburg gründet eine Tabakfabrik
1875 Gründung der R. J. Reynolds Tobacco Company
1908 Beginn der Zigarettenfertigung in Trier durch Neuerburg
1913 Markeinführung der Camel
1968 Gallaher wird von American Tobacco übernommen
1969 Übernahme von Neuerburg durch R. J. Reynolds
1985 Gründung von Japan Tobacco
1999 Übernahme von Reynolds Ausland durch Japan Tobacco
2002 Gallaher übernimmt Austria Tabak
2007 Übernahme von Gallaher durch Japan Tobacco

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Japan Tobacco)

Adresse

JT International Germany GmbH

Diedenhofener Str. 20-30
54294 Trier

Telefon: 0651-815-0
Fax: 0651-850-22
Web: www.jt-int.com

Georgios Bletsas (57)
Stephan Schröder (45)
Klaus Neureuther (52)

Ehemalige:
Jürgen Rademacher () - bis 21.04.2016
Franz-Peter Kilburg () - bis 05.08.2013
Hagen von Wedel ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.699 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1866

Handelsregister:
Amtsgericht Wittlich HRB 40577

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 37.393.940 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Trier
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Japan Tobacco (jp)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Japan Tobacco
WKN: 893151 (JAT)
ISIN: JP3726800000

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
JT International Germany GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro