Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Philip Morris Tabakindustrie aus Gräfelfing

Konzern

Eigentümer

1854

Gründung

2400

Mitarbeiter

Philip Morris ist einer der weltweit größten Hersteller von Zigaretten und Tabakprodukten.

Die werden auf der ganzen Welt verkauft. Allerdings ist Philip Morris für alle Länder außer die Vereinigten Staaten zuständig, wo die ehemalige Schwesterfirma Philip Morris USA ihre Produkte anbietet. Das Sortiment besteht aus sehr vielen verschiedenen Zigarettenmarken, deren mit Abstand wichtigste, weil meistverkaufte, Marlboro ist.

Weitere sechs Marken bilden die Basis für Philip Morris, da auch sie weltweit im Handel erhältlich sind und zu den meistgerauchten Marken rund um den Globus gehören. Das sind L&M, Chesterfield, Philip Morris, Fortune, Parliament und Bond Street. Letztere ist nach dem Standort des ersten Geschäfts des Firmengründers benannt und bedient das Niedrigpreissegment.

Flankiert wird das Angebot des Konzerns durch auch in Deutschland bekannte Marken wie Benson & Hedges, Eve und zahlreiche Erzeugnisse für internationale und lokale Märkte. Ausschließlich für den deutschen Markt werden die Marken F6, Juwel und Karo hergestellt.

Vom Umsatz in Höhe von 6,9 Milliarden Euro sind alleine 5 Milliarden Euro Tabaksteuer. Damit trägt Philip Morris alleine mit über einem Prozent zum Steueraufkommen in Deutschland bei.

Bei allen Zigarettenmarken mussten in den letzten Jahren auf Grund gesetzlicher Bestimmungen die Verpackungen und die Werbestrategien umgestellt werden. Der Begriff Light darf beispielsweise nicht mehr auftauchen, weshalb bei Marlboro die drei verschiedenen Sorten jetzt Flavor, Gold und Fresh heißen.

Um dem Negativimage als Tabakkonzern entgegenzuwirken unterstützt Philip Morris verschiedene soziale Initiativen. Es gibt fünf Bereiche, in denen Projekte durch Spenden unterstützt werden. Das sind Hunger- und Armenhilfe, Erziehung und Bildung, Katastrophenhilfe, Umweltschutz und häusliche Gewalt.

Dagegen stehen immer wieder Anschuldigungen durch Lobbyarbeit, zum Teil auch durch offene Drohungen Druck auf Regierungen auszuüben um die Tabakgesetze im Sinne des Konzerns zu gestalten beziehungsweise zu belassen. Greenpeace bezeichnete den Konzern als besonders verantwortungslos gegenüber Mensch und Umwelt. Zudem stelle er Profit vor Gesundheit.

Seinen Sitz hat Philip Morris International in New York. Mehr als hundert Produktions- und Vertriebsstandorte gibt es in zahlreichen Ländern auf allen Kontinenten. Die deutsche Hauptniederlassung befindet sich in München. Zwei Zigarettenfabriken stehen in Berlin und Dresden, wobei die in Dresden schon früher als Vereinigte Zigarettenwerke für F6 produziert hat. Dazu kommt ein Forschungs- und Entwicklungscenter in Köln.

Philip Morris eröffnete 1854 einen Tabakhandel in London mit Zigaretten aus eigener Herstellung. Nach seinem Tod verlagerten seine Erben das Geschäft nach New York, von wo aus es seinen Aufstieg zur Nummer Eins unter den weltweiten Tabakkonzernen schaffte. In Deutschland ist Philip Morris seit 1970 aktiv und eines der Unternehmen, die den heimischen Markt maßgeblich prägen.

2003 beschloss man einen Namenswechsel des inzwischen in weiteren Branchen aktiven Unternehmens um nicht mehr sofort nur mit Tabak assoziiert zu werden. Das jetzt Altria Group heißende Unternehmen verlegte seinen Sitz nach Richmond. 2008 spaltete sich aber Philip Morris International ab und wurde eigenständig während Philip Morris USA unter dem Dach von Altria verblieb. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: British-American Tobacco (BAT), JT, van Landewyck, Reemtsma.

Chronik

1847 Gegründet als Tabakhandel in London
1894 Übernahme durch William Curtis Thomson und seiner Familie
1919 Übernahme von Philip Morris USA durch Investoren
1924 Markeinführung der Marlborough als Frauenzigarette
1972 Gründung von Philip Morris in Deutschland
1972 Werkseröffnung in Berlin
1990 Übernahme der Marke f6 und der dazugehörigen Fabrik
2003 Mehrheitsübernahme der Papastratos Cigarette Manufacturing
2003 Namenswechsel: Altria Group
2006 Milliardendollarstrafe der EU wegen geschmuggelter Zigaretten

Adresse

Philip Morris GmbH

Am Haag 14
82166 Gräfelfing

Telefon: 089-7247-0
Fax: 089-7247-1227
Web: www.philipmorris.de

Axel Schwenn (51)
Raphael Comisetti (45)
Werner Biebl (50)
Thorsten Scheib (43)
Stacey Kennedy (43)
Jörg Waldeck (50)

Ehemalige:
Werner Barth () - bis 07.07.2015
Johannes Vroemen () - bis 11.07.2014
Johannes Franciscus Vroemen ()
Markus Essing ()
Peter-Paul Adriaansen ()
Werk Dresden, 01277 Dresden
 0351-31330

Werk Berlin, 12057 Berlin
 030-68388-0

Philip Morris Research Laboratories GmbH, 51149 Köln
 02203-3031

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.400 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1854

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 49432

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 89.476.079 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Philip Morris (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Philip Morris
WKN: A0NDBJ (4I1)
ISIN: US7181721090

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Philip Morris GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro