Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim Kliniken aus Tauberbischofsheim

Kirche

Eigentümer

2009

Gründung

400

Mitarbeiter

Das Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim ist ein Krankenhaus der Grundversorgung. Die medizinischen Hauptfachabteilungen sind Chirurgie, Innere Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Gynäkologie und Anästhesiologie. Zum Leistungsspektrum des Klinikums gehört zudem Physikalische Therapie und Ergotherapie.

Am Kreiskrankenhaus stehen den Patienten ein Sozialdienst und eine Krankenhausseelsorge zur Verfügung. Zusätzlich unterstützen die sogenannten Grünen Damen die Patienten, die den Patienten mental zur Seite stehen, kleine Erledigungen für sie machen oder sie einfach während ihres Krankenhausaufenthalts begleiten.

Der Beginn der Krankenhausgeschichte in Tauberbischofsheim kann bis in das Jahr 1350 zurückverfolgt werden, als zum ersten Mal ein Hospital in der Stadt erwähnt wurde. 1866 wurde in der Schmiederstraße durch die Spitalverwaltung ein Neubau errichtet, der 1873 in eine sogenannte Allgemeine Krankenanstalt für den Amtsbezirk umgewandelt wurde.

1954 übernahm der damalige Landkreis Tauberbischofsheim das Krankenhaus. Als sich 1961 herausstellte, dass eine Modernisierung und eine Erweiterung des Hauses nicht möglich war, entschied sich der Kreistag für einen Neubau, der 1966 eingeweiht und in Betrieb genommen wurde.

1974 erfolgte die Inbetriebnahme des neuen Erweiterungsgebäudes, dem Kreiskrankenhaus II, das unterirdisch mit dem Kreiskrankenhaus I verbunden ist. Seitdem erfolgten verschiedene Erweiterungs- und Sanierungsmaßnahmen.

Im Januar 2003 schlossen sich die Kreiskrankenhäuser Tauberbischofsheim und Creglingen mit den Senioreneinrichtungen Haus Heimberg-Wohnanlage, Haus Heimberg-Pflegeabteilung und dem Kreispflege- und Altersheim Gerlachsheim zu dem Eigenbetrieb Krankenhäuser und Heime des Main-Tauber-Kreis zusammen. Dieser wird seit 2010 durch die Barmherzigen Brüder Trier geleitet.

Tauberbischofsheim liegt im Nordosten von Baden-Württemberg. (tl)

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Kliniken

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Evangelische Kirche)

Krankenhaus Bethanien Plauen in 08523 Plauen () ZLM Essen in 45138 Essen () Curacon in 48155 Münster () Güstrower Werkstätten in 18273 Güstrow () Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk in 42799 Leichlingen () Bethesda Krankenhaus in 21029 Hamburg () Evangelische Bank in 34117 Kassel () Evangelische Heimstiftung in 70190 Stuttgart () Diakonissenkrankenhaus in 01099 Dresden () Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land in 09232 Hartmannsdorf () KEH Berlin in 10365 Berlin () Ev. Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow in 14974 Ludwigsfelde () Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in 17036 Neubrandenburg () Diako Flensburg in 24939 Flensburg () Ev. Krankenhaus Oldenburg in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Diako Bremen in 28239 Bremen () Friederikenstift in 30169 Hannover () Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende in 37075 Göttingen () Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn in 33098 Paderborn () Barmherzige Brüder Trier in 54292 Trier () Barmherzige Brüder München in 80639 München () Barmherzige Brüder Regensburg in 93049 Regensburg () Florence Nightingale Krankenhaus in 40489 Düsseldorf () Evangelisches Krankenhaus Mettmann in 40822 Mettmann () Comramo in 30173 Hannover () EvK Herne / Castrop-Rauxel in 44623 Herne () Augusta-Kranken-Anstalt in 44791 Bochum () Kliniken Essen-Mitte in 45136 Essen () Evangelische Kliniken Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () Ev. Krankenhaus Wesel in 46485 Wesel () Klinikum Niederrhein in 47169 Duisburg () Krankenhaus Bethanien Moers in 47441 Moers () Valeo Kliniken in 59063 Hamm () EVK Köln-Weyertal in 50931 Köln () Evangelisches Krankenhaus Kalk in 51103 Köln () Ev. Krankenhaus Bergisch Gladbach in 51465 Bergisch Gladbach () Krankenhäuser der Kreuznacher Diakonie in 55543 Bad Kreuznach () Stiftungsklinikum Mittelrhein in 56068 Koblenz () Katholische Klinikum Koblenz in 56073 Koblenz () Diakonie Klinikum in 57074 Siegen () EVK Hagen-Haspe in 58135 Hagen () Diakonie Ruhr in 44787 Bochum () Krankenhaus Sachsenhausen in 60594 Frankfurt am Main () Kindernothilfe in 47249 Duisburg () Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim in 67098 Bad Dürkheim () Diakonie Klinikum Neunkirchen in 66538 Neunkirchen (Saar) () Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer in 67346 Speyer () Diakoniekrankenhaus Mannheim in 68163 Mannheim () Krankenhaus Salem in 69121 Heidelberg () Diakonie-Klinikum Stuttgart in 70176 Stuttgart ()

Adresse

Krankenhaus und Heime Main-Tauber GmbH
KHMT GmbH
Albert-Schweitzer-Str. 37
97941 Tauberbischofsheim

Telefon: 09341-800-0
Fax: 09341-800-1469
Web: www.khmt.de

Br. Alfons Maria Michels
Andreas Latz
Werner Hemmes Werner Hemmes
Alfons Aloysius Michels
Werner Antonius Hemmes
Dr. Albert-Peter Rethmann
Matthias Warmuth

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Evangelische Kirche (de)
Typ: Kirchlich
Holding: BBT/Barmherzige Brüder

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 400 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 2009

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRB 708510

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: