Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Städtisches Klinikum Dessau Kliniken aus Dessau-Roßlau

Kommunal

Eigentümer

1820

Gründung

1330

Mitarbeiter

Das Städtische Klinikum Dessau ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung. Gleichzeitig ist die Einrichtung Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zusätzlich gehört das Altenpflegeheim Am Georgengarten zum Klinikum. Es befindet sich im Dessauer Stadtteil Ziebigk.

Das medizinische Leistungsspektrum erstreckt sich von der Anästhesiologie und Intensivtherapie bis hin zur Strahlentherapie. Darüber hinaus bietet die Einrichtung eine Abteilung für Augenheilkunde, eine Chirurgie, eine Dermatologie und eine Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Ferner besteht das Angebot aus einer Abteilung für Radiologie und Neuroradiologie, einer Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin und einer Pathologie. Ergänzt wird die medizinische Bandbreite durch eine Belegabteilung für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie.

Das Klinikum Dessau blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Jahr 1820 kaufte die Landesregierung ein Gebäude an der Ostseite der Franzstraße. Damit konnte die Stadt der Bevölkerung und dem Militär ein staatliches Krankenhaus zur Verfügung stellen. Da der Platz 1850 schon bald nicht mehr ausreichte, erfolgte ein Erweiterungsbau auf dem Nachbargrundstück. Schon ein Jahr später wurden beide Gebäude durch einen zusätzlichen Bau miteinander verbunden.

Im Jahr 1887 konnte ein neues Krankenhaus mit 100 Betten eingeweiht werden. 1922 verfügte das Krankenhaus über rund 330 Betten. 1935 ging das Krankenhaus aus dem Eigentum des Kreises Dessau-Köthen an die Stadt Dessau über. Es nannte sich fortan Städtische Krankenanstalten Dessau.

Im Jahr 1959 wurden die Städtischen Krankenanstalten zum Bezirkskrankenhaus. Mehr als 1.000 Betten fanden in der Einrichtung Platz. Im Zuge der Deutschen Einheit kam es zur Übernahme des Krankenhauses in kommunaler Trägerschaft der Stadt Dessau. Fortan änderte sich der Name in Städtisches Klinikum Dessau. Nach der Grundsteinlegung 1994 erfolgte schrittweise ein Krankenhausneubau.

Im Jahr 2010 standen in der sachsen-anhaltinischen Einrichtung rund 700 Betten zur Verfügung, circa 36.000 Patienten ließen sich in dem Jahr behandeln. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Dessau-Roßlau)

Adresse

Städtisches Klinikum Dessau

Auenweg 38
06847 Dessau-Roßlau

Telefon: 0340-501-0
Fax: 0340-501-1256
Web: www.klinikum-dessau.de

Dr. André Dyrna ()
Dr. Joachim Zagrodnick ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.330 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1820

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE254917646
Kreis: Dessau-Roßlau
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Stadt Dessau-Roßlau (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Städtisches Klinikum Dessau

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro