Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Krankenhäuser der Kreuznacher Diakonie Kliniken aus Bad Kreuznach

Kirche

Eigentümer

-

Gründung

2300

Mitarbeiter

Die Krankenhäuser der Kreuznacher Diakonie ist ein Verbund von mehreren Krankenhäusern mit Sitz im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach. Zum Verbund gehören das Diakonie Krankenhaus, in Bad Kreuznach und Kirn, die Hunsrück Klinik im rheinland-pfälzischen Simmern sowie die Saarland Kliniken in Neunkirchen und Saarbrücken.

Das Diakonie Krankenhaus ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung. Es ist an den Standorten Bad Kreuznach und Kirn vertreten. Beide medizinischen Einrichtungen, das Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach und das Diakonie Krankenhaus Stadt Kirn, wurden im Jahr 2002 zu einem Diakonie Krankenhaus Kreuznacher Diakonie zusammengeführt.

Das Diakonie Krankenhaus verfügt über 14 Fachabteilungen, die sich in elf Haupt- und drei Belegabteilungen unterteilen. An beiden Standorten finden mehr als 500 Betten Platz. Im Jahr 2010 wurden 20.000 Patienten stationär und rund 48.000 ambulant behandelt.

Einen Schwerpunkt setzt der Standort Bad Kreuznach auf die neonatologische Versorgung. Diese erfolgt in Kollaboration mit dem Rheumazentrum Rheinland-Pfalz in Bad Kreuznach. Auch unterhält das Diakonie Krankenhaus Kreuznacher Diakonie eine Krankenpflegeschule mit Krankenpflege-, Kinderkrankenpflege- und Krankenpflegehilfeausbildungen.

Seit dem Jahr 2004 ist ein stationäres Hospiz mit zwölf Betten Teil des Diakonie Krankenhauses Kreuznacher Diakonie.

Die medizinische Bandbreite verteilt sich auf mehrere Fachabteilungen. Dazu zählen die Anästhesie und Intensivmedizin, die Chirurgie, die Diagnostische Radiologie, die Gynäkologie und Geburtshilfe sowie die Kinder- und Jugendmedizin. Ferner verfügt das Krankenhaus über eine Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie und eine Orthopädie. Komplettiert wird das Angebot durch die Belegabteilungen Urologie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde.

Im Krankenhaus Kirn stehen Fachabteilungen für Anästhesie, für Innere Medizin sowie eine Orthopädisch-chirurgische Fachabteilung zur Verfügung.

Die Hunsrück Klinik Kreuznacher Diakonie ist ein Allgemeinkrankenhaus der Regelversorgung. Im Jahr 2010 verfügte die Einrichtung über mehr als 260 Betten. Die ersten Jahre nach der Jahrtausendwende waren geprägt von zahlreichen Modernisierungsarbeiten. So wurde etwa im Jahr 2004 die Intensivstation vollständig modernisiert und infrastrukturell saniert. Zwei Jahre später konnte die OP-Abteilung neu gebaute OP-Säle beziehen.

2010 wurde die Psychiatrie umgebaut, sodass diese Fachabteilung fortan über 20 zusätzliche Betten verfügen kann. 2009 waren knapp 600 Mitarbeiter in der Einrichtung angestellt. Mehr als 9.500 Patienten ließen sich stationär behandeln. Rund 4.000 Operationen wurden durchgeführt. 336 Babys erblickten das Licht der Welt.

Das medizinische Leistungsspektrum erstreckt sich von der Anästhesie und Intensivmedizin bis hin zur Psychiatrie und Psychotherapie. Des Weiteren bietet die Hunsrück Klinik eine Chirurgie, eine Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie eine Abteilung für Innere Medizin. Komplettiert wird das Angebot durch zwei Belegabteilungen für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde sowie für Urologie.

Die Saarland Kliniken Kreuznacher Diakonie bestehen aus zwei Krankenhäusern, den Betriebsstätten Evangelisches Stadtkrankenhaus Saarbrücken und Fliedner Krankenhaus Neunkirchen. Die Saarland Kliniken sind spezialisiert auf internistische, intensivmedizinische, chirurgische, orthopädische und psychiatrische Fragen. Während das Evangelische Stadtkrankenhaus Saarbrücken im Jahr 2010 über 153 Betten verfügte, fanden im Fliedner Krankenhaus Neunkirchen 159 Betten Platz.

Das Evangelische Stadtkrankenhaus Saarbrücken ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung. Es beherbergt die Fachabteilungen Innere, Chirurgie und Intensivmedizin sowie die Belegabteilung Orthopädie. Zur Einrichtung zählt das Paul-Marien-Hospiz. Das Stadtkrankenhaus befindet sich Stadtzentrum der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken.

Das Fliedner Krankenhaus Neunkirchen ist ein Haus der Schwerpunktversorgung. Hier sind drei Hauptfachabteilungen ansässig, die Innere, die Intensivmedizin sowie die Psychiatrie und Psychotherapie. Das Fliedner Krankenhaus Neunkirchen war das erste Krankenhaus, das im Rahmen der Dezentralisierung der saarländischen Psychiatrie die regionale Versorgung eines Landkreises gewährleisten konnte. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Evangelische Kirche)

Güstrower Werkstätten in 18273 Güstrow () Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk in 42799 Leichlingen () Evangelische Bank in 34117 Kassel () Evangelische Darlehnsgenossenschaft in 24103 Kiel () Evangelische Heimstiftung in 70190 Stuttgart () Diakonissenkrankenhaus in 01099 Dresden () Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land in 09232 Hartmannsdorf () KEH Berlin in 10365 Berlin () Ev. Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow in 14974 Ludwigsfelde () Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in 17036 Neubrandenburg () Diako Flensburg in 24939 Flensburg () Ev. Krankenhaus Oldenburg in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Diako Bremen in 28239 Bremen () Friederikenstift in 30169 Hannover () Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende in 37075 Göttingen () Florence Nightingale Krankenhaus in 40489 Düsseldorf () Evangelisches Krankenhaus Mettmann in 40822 Mettmann () Comramo in 30173 Hannover () EvK Herne / Castrop-Rauxel in 44623 Herne () Evangelische Kliniken Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () Ev. Krankenhaus Wesel in 46485 Wesel () Klinikum Niederrhein in 47169 Duisburg () Krankenhaus Bethanien Moers in 47441 Moers () Valeo Kliniken in 59063 Hamm () EVK Köln-Weyertal in 50931 Köln () Evangelisches Krankenhaus Kalk in 51103 Köln () Ev. Krankenhaus Bergisch Gladbach in 51465 Bergisch Gladbach () Stiftungsklinikum Mittelrhein in 56068 Koblenz () Diakonie Klinikum in 57074 Siegen () Diakonie Ruhr in 44787 Bochum () Ev. Krankenhaus Bethanien in 58644 Iserlohn () Krankenhaus Sachsenhausen in 60594 Frankfurt am Main () Kindernothilfe in 47249 Duisburg () Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim in 67098 Bad Dürkheim () Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer in 67346 Speyer () Diakoniekrankenhaus Mannheim in 68163 Mannheim () Krankenhaus Salem in 69121 Heidelberg () Diakonie-Klinikum Stuttgart in 70176 Stuttgart () Das Diak: Klinikum in 74523 Schwäbisch Hall () Siloah St.Trudpert Klinikum in 75179 Pforzheim () Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr in 76199 Karlsruhe () Evangelische Diakoniekrankenhaus in 79110 Freiburg () Cnopf'sche Kinderklinik in 90419 Nürnberg () Diakoniewerk Westsachsen in 08371 Glauchau () Evangelischer Pressedienst in 60439 Frankfurt am Main () DG Kappeln in 24376 Kappeln () Stadtmission Nürnberg in 90408 Nürnberg () Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel in 34119 Kassel () Stiftung Carolinenheim Apolda in 99510 Apolda () Diakonie Baden in 76137 Karlsruhe ()

Adresse

Stiftung Kreuznacher Diakonie
kirchl. Stiftung des öffentlichen Rechts
Ringstr. 58
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671-6053730
Fax: 0671-6053897
Web: www.kreuznacherdiakonie.de

Dr. Frank Rippel ()

Ehemalige:
Hunsrück Klinik, 55469 Simmern
 06761-81-1560

Standort Kirn, 55606 Kirn
 06752-133-0

Ev. Stadtkrankenhaus Saarbrücken, 66111 Saarbrücken
 0681-3886-0

Fliedner Krankenhaus Neunkirchen, 66538 Neunkirchen (Saar)
 06821-901-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.300 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 4
Gegründet:

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE148089343
Kreis: Bad Kreuznach
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Evangelische Kirche (de)
Typ: Kirchlich
Holding: Diakonisches Werk

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stiftung Kreuznacher Diakonie
kirchl. Stiftung des öffentlichen Rechts

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro