Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Jos. Schneider Optische Werke Kamerahersteller aus Bad Kreuznach

-

Eigentümer

1913

Gründung

345

Mitarbeiter

Die Firma Schneider ist in der Fertigung von hochwertigen Objektiven tätig.

Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung und Herstellung von fotografischen Hochleistungsobjektiven, Kino-Projektionsobjektiven sowie Industrieoptiken und Feinmechanik. In der Produktion sind die Arbeitsbereiche in folgende Hauptfelder unterteilt:
  • Fotooptik
  • Kinoprojektion
  • Digitale Projektion
  • Industrie
  • B+W-Fotofilter
  • Servohydraulik
  • Augenoptik und
  • Messtechnik

Zum Bereich Servohydraulik zählen insbesondere Servoventile mit elektronischen Reglern für Positionssteuerungen, Geschwindigkeits-, Kraft- und Druckregelungen im Maschinenbau sowie digitale Regeltechnik für industrielle Anwendungen wie Verpackungsmaschinen, pneumatische Bremsen und Kompressoren.

Hauptmarke des international agierenden Konzerns ist Schneider-Kreuznach. Des Weiteren werden auch Dienstleistungen angeboten, die sich auf individuelle Problemlösungen in den Segmenten Muster, Design, Qualitätssicherung, Mechanik, Optik und Elektrik beziehungsweise Elektronik beziehen.

Der Stammsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. International verfügt es über ein Vertriebsnetz aus Repräsentanzen und Partnerfirmen, das sich über alle Kontinente und gut sechzig Länder mit einem europäischen Schwerpunkt erstreckt.

Die Tochterfirma Pentacon vertreibt Digitalkameras und Fotozubehör unter den Marken Praktika und Exakta. Darüber hinaus ist Pentacon Lohnfertiger für feinmechanische Teile und Baugruppen aus Metall, Herstellung durch Drehen, Fräsen und Schleifen sowie Lohnfertiger von Präzisionsteilen aus Kunststoff mit eigenem Werkzeugbau. Pentacon geht zurück auf die 1887 gegründete Kamerafabrik Richard Hüttig in Dresden.

In Bad Kreuznach wurde 1913 die Optische Anstalt Jos. Schneider & Co. gegründet, die bereits ein Jahr später ihre ersten drei Warenzeichen anmeldete. Für die Entwicklung und Fertigung elektrohydraulischer Servoventile wurde 1961 die Feinwerktechnik GmbH ins Leben gerufen. Die Expansion ins Ausland begann 1972 mit der Einrichtung einer Tochtergesellschaft in den USA. 1998 wurde der Name der Firma in Jos. Schneider Optische Werke geändert. (sc)

Chronik

2008 Übernahme durch die Schneider-Gruppe

News zu Jos. Schneider Optische Werke Kamerahersteller aus Bad Kreuznach

Adresse

Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Ringstr. 132
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671-601-0
Fax: 0671-601-109
Web: www.schneiderkreuznach.com

Dr. Thomas Keßler (50)

Ehemalige:
Wolfgang Selzer () - bis 25.04.2016
Dr. Josef Staub () - bis 21.12.2015
Pentacon GmbH, 01277 Dresden
 0351-2589213

ISK Optics GmbH, 37081 Göttingen
 0551-5058-3

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 345 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1913

Handelsregister:
Amtsgericht Bad Kreuznach HRB 2009

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE197952734
Kreis: Bad Kreuznach
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Schneider Kreuznach (de)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro