Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kuhn Landmaschinen Landmaschinenhersteller aus Schopsdorf

Konzern

Eigentümer

1828

Gründung

911

Mitarbeiter

Kuhn ist ein weltweit agierender Hersteller von Landmaschinen.

Das sehr weit gefächerte Sortiment richtet sich an professionelle Abnehmer, in erster Linie Landwirte und Lohnunternehmer. Es beinhaltet Geräte für die Bodenbearbeitung bis zur Futterernte. Die Kernproduktgruppen bei Kuhn sind:
  • Pflüge
  • Bodenbearbeitung
  • Saat
  • Pflanzenschutz
  • Landschaftspflege und Kommunaltechnik
  • Häckseln und Mulchen
  • Futterernte
  • Pressen
  • Wickelgeräte
  • Feldhäcksler und
  • Fütterungstechnik

Produziert werden die Landmaschinen an sechs Standorten in Frankreich, einem in den Niederlanden, zwei in den Vereinigten Staaten und einem in Brasilien. Die Unternehmenszentrale steht im französischen Saverne im Elsass. Die deutsche Vertriebstochter hat ihren Sitz in Schopsdorf im östlichen Sachsen-Anhalt.

Weitere voll auf den Vertrieb ausgerichtete Tochtergesellschaften werden in Russland, Großbritannien, Spanien, Italien, Polen, der Ukraine, Kanada, den USA und Australien unterhalten. Das weltweite Vertriebsnetz wird zudem um mehr als hundert Niederlassungen und Partnerfirmen rund um den Globus vervollständigt.

Die deutsche Kuhn-Vertretung verfügt außerdem über eine Kooperation mit der niederländischen De Lage Landen International. Die Kuhn Finance kümmert sich um die Finanzierung der Maschinen für Landwirte. De Lage Landen ist eine Tochter der der niederländischen Rabobank, die auf die Bereiche Lebensmittel und Landwirtschaft spezialisiert ist.

Joseph Kuhn eröffnet 1828 unweit von Saverne eine Dorfschmiede mit den Schwerpunkten auf der Herstellung von Dezimalwaagen und Messinstrumenten. 1864 verlegt er den Firmensitz nach Saverne und kümmert sich fortan um die Produktion landwirtschaftlicher Geräte. 1987 beginnt mit dem Kauf des Konkurrenten Huard eine Periode größerer Übernahmen - Audureau 1993, Nodet 1996, Knight Manufacturing 2002, Metasa 2005 und Blanchard 2008. Zudem erwirbt Kuhn 2009 die Pressensparte von Kverneland. (sc)

Chronik

1828 Gegründet in Saverne/Frankreich von Joseph Kuhn
1864 Beginn der Produktion von Landmaschinen
1946 Bucher-Guyer beteiligt sich am Landmaschinenhersteller Kuhn
1987 Übernahme von Huard
1993 Übernahme von Audureau
1996 Übernahme von Nodet
2002 Übernahme von Knight
2005 Übernahme von Metasa
2008 Übernahme von Geldrop
2011 Übernahme von Krause

Adresse

Kuhn Maschinen-Vertrieb GmbH

Industriestr. 14
39291 Schopsdorf

Telefon: 039225-960-0
Fax: 039225-960-20
Web: www.kuhn.de

Roland Rieger (64)
Dominique Jean Antoine Schneider (52)

Ehemalige:
Michel Siebert ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 911 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1828

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 3305

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 300.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Jerichower Land
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Bucher Industries (ch)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kuhn Maschinen-Vertrieb GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro