Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Manitowoc Crane Group Baumaschinenhersteller aus Wilhelmshaven

Konzern

Eigentümer

1902

Gründung

890

Mitarbeiter

Manitowoc Cranes hat sich auf Bau und Vertrieb von Kranen sowie dazugehörige Dienst- und Serviceleistungen spezialisiert.

Das Portfolio gliedert sich in vier Neubaubereiche plus eine Börse für gebrauchte Krane. Die Bereiche sind:
  • Fahrzeugkrane
  • Raupenkrane
  • Lkw-Aufbaukrane
  • Turmdrehkrane
  • Gebrauchtkrane

Dabei laufen die einzelnen Bereiche der neu gebauten Krane unter jeweils einem eigenen Markennamen. Fahrzeugkrane werden unter Grove verkauft. Raupenkrane unter Manitowoc, Lkw-Aufbaukrane unter National Crane. Potain ist die Marke für Turmdrehkrane. Flankiert werden die Produkte durch einen Ersatzteilservice, technischen Support, Publikationen zu den Kranen sowie Trainingsangebote.

Manitowoc Cranes ist einer der beiden selbstständig agierenden Teile der Manitowoc Company aus dem gleichnamigen Ort am Michigansee im US-Bundesstaat Wisconsin, wo sich der Firmensitz befindet. Der zweite ist die Manitowoc Foodservice Gruppe als Anbieter professioneller Gastrotechnik.

Manitowoc Cranes ist weltweit vertreten und verfügt über Fertigungs- und Vertriebsstätten in zahlreichen Ländern rund um den Globus, so auch in Deutschland. In Wilhelmshaven steht eines der größten Werke der Unternehmensgruppe. Langenfeld bei Düsseldorf fungiert zum einen als wichtiger Standort für die Reparatur und Überholung gebrauchter Mobilkrane.

Zum anderen ist dort nicht nur der Vertrieb für den deutschen Raum untergebracht, sondern auch für die gesamte Region Mitteleuropa. Darunter fallen bei Manitowoc neben Deutschland auch die Schweiz, Österreich, Luxemburg, Polen, Ungarn, die Tschechische Republik, die Slowakei und die Türkei. Für die Lieferung von Ersatzteilen gibt es zwei Logistikzentren im französischen Lyon und in Venlo in den Niederlanden.

Charles West und Elias Gunnell gründeten 1902 einen Betrieb zum Bau und zur Instandsetzung von Schiffen in Manitowoc und nahmen den Ortsnamen auch als Firmennamen. Krane kamen ab Mitte der 1920er Jahre hinzu. Kühlschränke als Grundlage für den zweiten heute wichtigen Geschäftsbereich werden seit Ende des Zweiten Weltkriegs gefertigt.

Das Werk in Wilhelmshaven entstand ebenfalls kurz nach 1945 als Ableger der Ardelt Werke aus dem brandenburgischen Eberswalde und lief zunächst als Krupp-Ardelt. 1995 kaufte dann das Unternehmen Grove die Wilhelmshavener auf. Grove wiederum ging nach Übernahme 2002 in Manitowoc Cranes auf. (sc)

Chronik

1902 Gegründet von Charles West und Elias Gunnell
1953 Das Werk in Wilhelmshaven geht an Krupp
1995 Die Firma Grove kauft das Werk in Wilhelmshaven
2002 Manitowoc Cranes übernimmt Grove

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Manitowoc)

Adresse

Manitowoc Crane Group Germany GmbH

Industriegelände West
26389 Wilhelmshaven

Telefon: 04421-294-0
Fax: 04421-294-301
Web: www.manitowoccranes.com

Marie-France Pommaret (53)
Jens Ennen (50)
Mike A Reed (43)

Ehemalige:
Dr. Klaus Pohl () - bis 14.04.2016
Thomas Steuer () - bis 28.08.2015
Jens Abromeit () - bis 04.03.2015
Dr. Andreas Schwer () - bis 08.06.2012
Klaus Kröppel ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 890 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1902

Handelsregister:
Amtsgericht Oldenburg (Oldenburg) HRB 130409

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.415.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Wilhelmshaven
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Manitowoc (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Manitowoc Co.
WKN: 864838 (MNG)
ISIN: US5635711089

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Manitowoc Crane Group Germany GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro