Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Mepa
Sanitärtechnik aus Rheinbreitbach
Download Unternehmensprofil

> 129 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1963 Gründung

> Sonstige Eigentümer

MEPA-Pauli und Menden GmbH

Rolandsecker Weg 37

53619 Rheinbreitbach

Kreis: Neuwied

Region:

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Telefon: 02224-929-0

Fax: 02224-929-149

Web: www.mepa.de

Gesellschafter

Pauli und Mendern
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Montabaur HRB 10885
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.100 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811193073

Kontakte

Geschäftsführer
Reinhard Menden
Reiner Pauli
Die Firma Mepa ist ein Experte für die Sanitärtechnik.

Kernkompetenzen des rheinland-pfälzischen Familienunternehmens mit Sitz in Rheinbreitbach sind vielseitige Lösungen für das bodengleiche Duschen sowie Vorwandsysteme. Für die Entwicklung der Innovationen nutzt der Betrieb sein besonderes Know-how im Bereich Metallverarbeitung und der Kunststoffspritzgussverarbeitung sowie der Sanitärelektronik.

Unterteilt sind die Produkte in fünf Sortimente.
Rund um die Wanneneinbau-Technik stehen Duschwannenfüße und Badewannenfüße für Stahlwannen und Acrylwannen bereit.
Im Segment Vorwand-Installation werden Montageelemente präsentiert. Dazu gehören WCs und Waschtische sowie Urinal-Elemente.
An elektronischen Spülsystemen gibt es diverse Armaturen oder auch Spülstationen und WC-Steuerungen.
Abgerundet wird die Leistungsbandbreite von Bestätigungsplatten sowie bodengleichen Duschsystemen.

Es gibt zwei weitere Standorte im sächsischen Pegau sowie im österreichischen Wien.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1963 von Leo Menden sowie Willi Paul. Installiert wurden Heizungen und sanitäre Anlagen. 1969 kam es mit der Entwicklung eines höhenverstellbaren Wannenfußes zu einer revolutionären Innovation und dies markierte den Start zum Industrieunternehmen. 1975 erfolgte der Umzug an den heutigen Standort. 1987 wurden Vorwandinstallation produziert und elektronische Spülsysteme vermarktet. 1994 wurde ein Zweigwerk in Pegau etabliert und 1995 der Stammsitz erneuert. 1997 erweiterten sich die Geschäftsfelder auf die Sanitärelektronik. 2003 entstand das Tochterunternehmen in Wien. 2006 wurde eine neue Generation an Spülkästen ohne Dichtungen oder beweglichen Teilen unter Wasser präsentiert. Ab 2009 setzte sich die Entwicklung von Neuheiten fort. (fi)


Suche Jobs von Mepa
Sanitärtechnik aus Rheinbreitbach

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Sanitärtechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.204.55.168 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog