Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Pharmatec Maschinenbauer aus Dresden

Stiftung

Eigentümer

1993

Gründung

105

Mitarbeiter

Pharmatec ist ein Unternehmen, dessen Schwerpunkt in Komplettlösungen zur Herstellung, Verteilung und Lagerung von pharmazeutischen Reinstmedien liegt. Darüber hinaus hat sich die mittelständisch geprägte Firma auf Prozesstechnik im Bereich der pharmazeutischen Endproduktion sowie auf Bioverfahrenssysteme mit Automatisierungslösungen spezialisiert.

Das Produktportfolio umfasst in erster Linie praxisorientierte Lösungen mit Reinstmedienerzeugungsanlagen sowie mit Prozess- und Bio-Systemen. Insbesondere richtet das Unternehmen sein Augenmerk auf hygienische und sterile Prozesse für die Bereiche Pharma, Biotechnologie sowie auf Produkte aus dem Bereich Gesundheit und Körperpflege.

Pharmatec ist auf dem deutschen, aber auch auf dem internationalen Markt tätig.
Zum Kundenkreis zählen Unternehmen aus Asien, Europa sowie aus Nord- und Südamerika.

Der Hauptsitz des weltweit führenden Unternehmens im pharmazeutischen Anlagenbau, dessen Anfänge im Jahr 1993 liegen, befindet sich in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Seit dem Jahr 2007 ist das Unternehmen Pharmatec fester Bestandteil der Firma Robert Bosch. (tl)

Chronik

2007 Übernahme durch Bosch

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Robert Bosch Stiftung)

Adresse

Pharmatec GmbH

Elisabeth-Boer-Str. 3
01099 Dresden

Telefon: 0351-28278-0
Fax: 0351-28278662
Web: www.pharmatec.de

Ralf Kretzschmar (53)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 105 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1993

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden HRB 23550

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 201.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Dresden
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Robert Bosch Stiftung (de)
Typ: Stiftungen
Holding: Bosch Packaging Technology

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Pharmatec GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro