Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Schramm Werkstätten Möbelindustrie aus Winnweiler

Privat

Eigentümer

1923

Gründung

100

Mitarbeiter

In den Schramm Werkstätten werden Betten und Schlafunterlagen wie Matratzen sowie komplette Schlafsysteme produziert.

Die Werkstätten stehen in Winnweiler in der Pfalz. Dort ist nicht nur die gesamte Fertigung angesiedelt, sondern auch der Vertrieb. Der erfolgt über den Fachhandel. Wichtigster Markt ist Deutschland. Allerdings werden die Erzeugnisse von Schramm über Fachhandelspartner in zahlreiche Länder weltweit verkauft.

Das Sortiment besteht dementsprechend aus Matratzen und Betten in verschiedenen Varianten in Bezug auf Design und Ausführung. Neben den Standardmodellen gibt es auch jederzeit Maßanfertigungen in hoher Verarbeitungsqualität. Die Kollektionen richten sich sowohl an private Nutzer als auch an Hotels und gastronomische Betriebe.

Gegründet wurde das Unternehmen 1923 von der Familie Schramm als Polsterei und Sattlerei. Mitte der 1960er Jahre bildete sich mit Matratzen und Untermatratzen ein neuer Schwerpunkt heraus, der dann später erweitert wurde. Die heute genutzte Manufaktur entstand erst Anfang der 2000er Jahre und ist entsprechend modern gebaut und ausgestattet. Es ist nach wie vor im Familienbesitz und wird von Axel Schramm geleitet. (sc)

Chronik

Adresse

Schramm Werkstätten GmbH

Am Stundenstein 1
67722 Winnweiler

Telefon: 06302-92360
Fax: 06302-923699
Web: www.schrammwerkstaetten.de

Axel Schramm ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1923

Handelsregister:
Amtsgericht Kaiserslautern HRB 11910

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 511.292 Euro
Rechtsform:
UIN: DE148568552
Kreis: Donnersbergkreis
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Schramm Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Schramm Werkstätten GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro