Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Südwestdeutsche Salzwerke
aus Heilbronn
Download Unternehmensprofil

> 1140 Mitarbeiter

> Umsatz: 100 - 250 Mio. Euro

> 1995 Gründung

> Kommunen Eigentümer

Südwestdeutsche Salzwerke AG

Salzgrund 67

74076 Heilbronn

Kreis: Heilbronn (Stadt)

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Saline Bad Friedrichshall

74177 Bad Friedrichshall

07136-271-0


Saline Bad Reichenhall

83435 Bad Reichenhall

08651-7002-0


Salzbergwerk Berchtesgaden

83471 Berchtesgaden

08652-60020

Telefon: 07131-959-0

Fax: 07131-959-2287

Web: www.salzwerke.de

Gesellschafter

1. Stadt Heilbronn
2. Land Baden-Württemberg
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 100644
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 27.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE145763527

Kontakte

Vorstand
Ulrich Fluck
Wolfgang Rüther
Die Südwestdeutschen Salzwerke (SWS) sind der größte und leistungsfähigste Salzanbieter Deutschland.

Geschäftsfelder:
  • Salz
Der größte Geschäftsbereich ist Salz. Wobei dort unterschieden wird nach Produkten für den Endverbraucher, Sortensalz und Auftausalz. Im Lebensmitteleinzelhandel gehört die Marke Bad Reichenhaller zu den bekanntesten Salzmarken überhaupt.

Die Tochtergesellschaft Agrosol stellt hochwertige Salzlecksteine für die Land- und Forstwirtschaft her. Darüber hinaus sind die SWS auch an der Rheinsalz AG aus Pratteln in der Schweiz beteiligt, die hochreine Salztabletten fertigt.
  • Entsorgung
Die Salzwerke werden nicht nur zum Salzabbau sondern auch zur Entsorgung genutzt. In den Bergwerken Heilbronn und Bad Friedrichshall-Kochendorf werden Reststoffe eingelagert.
  • Logistik
Die Reederei Schwaben ist eine Binnenreederei, die fünf Schiffe für den Salztransport betreibt. Weitere Tätigkeiten sind der Hafenumschlag in den Binnenhäfen Heilbronn und Stuttgart.
  • Sonstige
An den Standorten Berchtesgaden, Bad Reichenhall und Bad Friedrichshall betreiben die SWS Besucherbergwerke.


Der Salzkonzern entstand 1995 durch Fusion der BHS-Bayerische Berg-, Hütten- und Salzwerke AG und der Südwestdeutsche Salzwerke AG.

Gesellschafter der Südsalz sind über die SWS-Alpensalz die Stadt Heilbronn und das Land Baden-Württemberg mit jeweils 45 Prozent. (sd)

Wesentliche Mitbewerber von Südwestdeutsche Salzwerke
aus Heilbronn
sind K+S Aktiengesellschaft.


Suche Jobs von Südwestdeutsche Salzwerke
aus Heilbronn

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.175.121.230 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog