Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Jeld-Wen Fensterbauer aus Oettingen

Konzern

Eigentümer

1960

Gründung

900

Mitarbeiter

Jeld-Wen ist ein international agierender Hersteller von Innentüren.

Das Produktionsspektrum bei Jeld-Wen umfasst Holztüren in verschiedenen Stiltypen von Landhaus bis modern, mit verschiedenen Oberflächen wie Gals oder lackiertes Holz und unterschiedliche Nutztypen. Dazu zählen gängige Funktionstüren, aber auch Schiebetüren, Flügeltüren und Schiebesysteme. Flankiert wird es von Drückern, Gläsern, Bändern und Schlössern.

Das Fertigungsprogramm besteht aus drei Geschäftsbereichen:
  • Innentüren
  • Zargen
  • Zubehör

Neben Innentüren gibt es auch Haustüren im Sortiment. Zu den Standarderzeugnissen kommen hochwertige Trend- und Designtüren sowie technischen Türen für spezielle Anforderungen, etwa im Brandschutz, der Sicherheit im Objektbereich oder im Strahlenschutz. Service- und Logistikdienstleistungen runden das Angebot von Jeld-Wen ab.

Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Charlotte in North Carolina in den USA. Es hat seine Tätigkeitsfelder über rund 150 Divisionen verteilt und ist in mehr als zwanzig Ländern in Nordamerika, Europa und Australien aktiv. In Deutschland werden zwei Werke in Mittweida in Sachsen und im schwäbischen Oettingen sowie zwei Vertriebsniederlassungen in Hamburg und Gütersloh unterhalten.

Sämtliche europäischen Fertigungsstandorte verfügen über die Zertifizierung des FSC, des Forest Stewardship Council, das für eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft steht. Darüber hinaus haben die deutschen Werke auch das Nachhaltigkeitssiegel PEFC, wobei PEFC für Programme for the Endorsement of Forest Certification Scheme steht.

Die Unternehmensgeschichte begann 1960 in Oregon, wo Richard Wendt ein Sägewerk kaufte. In Deutschland gab es bereits seit den 1970er Jahren die Vorläuferfirmen Moralt und Wirus, die 1988 fusionierten. 1997 kamen sie unter das Dach von Pfleiderer, die ihre Anteile an der Türensparte 2002 an die dänische Vest-Wood Gruppe verkauften. Das in Løgstør ansässige Unternehmen wurde vier Jahre später von Jeld-Wen übernommen.

Durch die verschiedenen Geschichten bedingt, gab es in Deutschland die Marken Moralt und Wirus, später dann auch noch Kilsgaard. Seit 2012 werden alle Produkte des Unternehmens unter dem einheitlichen Namen Jeld-Wen vermarktet. Das gilt nicht nur für die Bundesrepublik, sondern für den ganzen europäischen Raum. (sc)

Chronik

Adresse

JELD-WEN Deutschland GmbH & Co. KG

August-Moralt-Str. 1-3
86732 Oettingen

Telefon: 09082-71-01
Fax: 09082-71-111
Web: www.jeld-wen.de

Jens Bach Mortensen (58)
Bernd Kressmann ()

Ehemalige:
Bernd Kressmann ()
Harald Pöschko ()
Markus Hütt ()
Richard Offergelt ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 900 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1960

Handelsregister:
Amtsgericht Augsburg HRA 14525
Amtsgericht Augsburg HRB 19883

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE166779585
Kreis: Donau-Ries
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Jeld-Wen (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
JELD-WEN Deutschland GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro