Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

AWG Modefilialisten aus Köngen

Privat

Eigentümer

1970

Gründung

2173

Mitarbeiter

Die AWG- Allgemeine Warenvertriebsgesellschaft ist spezialisiert auf Damen-, Herren- und Kindermode.

Die Buchstaben der Kurzform des Unternehmens stehen auch für den Slogan: Alle werden glücklich. So verzichtet AWG, sofern möglich, auf Zwischenhändler, um einen Preisvorteil auch für die Kunden zu erzielen. Die angebotenen Waren spielen in niedrigen Preisniveaus.

Die angebotene Mode wird vielfältigen Anlässen und Typen gerecht. Das Sortiment umfasst Bekleidung der Segmente: Damen, Herren, Kinder, Living und Sport. Für Damen gibt es neben Standardelementen, die auch in großen Größen vertrieben werden, auch Accessoires und Trachtenmoden.

Der Bereich Herren bietet neben Freizeitbekleidung ferner Anzüge, Arbeitskleidung und Trachten. Kinderbekleidung gibt es in den Größen 56 bis 176. In das Segment Living fallen neben anderem Bettwaren, Bettwäsche, Wohnaccessoires und Handtücher. Sportmode gibt es für Damen, Herren und Kinder.

Die Produktnamen, die AWG im Programm hat und die vorwiegend Eigenmarken sind, lauten: Birkhahn, Boule, IX-O, Lisa Tossa, Sonja Blank, Stitch & Soul, Sure, Sure my Style, Urban Surface, Duke of Dunkan, Jim Spencer, Landes NOS, Marcel Battiston, One Way, Southern Territory, Worker, Bubble Gum, Stop+Go sowie Grinario Sports. Teilweise mit in den AWG-Filialen untergebracht sind auch Abteilungen bekannter Modelabels wie Tom Tailor oder Esprit.

AWG ist in erster Linie im Süd-, Mittel- und Ostdeutschen Raum vertreten. Zu finden sind die Bekleidungsmärkte in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und dem Saarland. AWG siedelt sich mit Vorliebe in Fachmarkt- oder Einkaufszentren, die das Sortiment ergänzenden Einzelhandel bieten, an.

Das Unternehmen wurde 1969 von Imanuel Maier im baden-württembergischen Köngen gegründet und 1970 das erste Modehaus am selben Ort eröffnet. Imanuel Maier war bereits seit 1938 Inhaber der Firma Maier Sports. AWG ist in den letzten Jahrzehnten stetig expandiert, so dass bereits etwa zweihundert Filialen eröffnet werden konnten. (bi)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Vestino, Bonprix, Ernsting's Family, KiK, Takko.

Chronik

Adresse

A W G Allgemeine Warenvertriebs-GmbH

Immanuel-Maier-Str. 2
73257 Köngen

Telefon: 07024-9714-0
Fax: 07024-9714-90
Web: www.awg-mode.de

Albrecht Maier (65)

Ehemalige:
Albrecht Maier ()
Zentrallager Liegeware Ost, 09353 Oberlungwitz
 03723-6677
Expansionsanforderung für AWG
Gesucht wird in der Region BW, BY, BB, HE, RP, SN, SA, TH. Orte ab 15.000 Einwohner. Einzugsgebiet ab Einwohner.
Anforderungen an die Lage: .
Anforderungen an das Objekt: Mindestgröße des Grundstücks Quadratmeter. . 45-65 Parkplätze. Außenfront: . .
Mehr Daten in der Zugang.

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.173 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 221
Gegründet: 1970

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 220603

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.579.043 Euro
Rechtsform:
UIN: DE145338635
Kreis: Esslingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Maier Köngen Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
A W G Allgemeine Warenvertriebs-GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro