Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bilfinger Engineering Anlagenbauer aus Oberhausen

Konzern

Eigentümer

1947

Gründung

1270

Mitarbeiter

Bilfinger Engineering & Technologies, vormals bestehend aus den Firmen Babcock Borsig Steinmüller sowie Bilfinger Piping Technologies ist ein Spezialist für Kraftwerke.

Im Mittelpunkt des nordrhein-westfälischen Unternehmens mit dem Hauptsitz in Oberhausen stehen Life-Cycle-Services. In der Leistungspalette enthalten sind sowohl die Wartung und Instandsetzung als auch die Modernisierung und Rehabilitation. Überdies umfasst das Portfolio Umbauten und Rückbauten sowie leistungssteigernde und wirkungsgraderhöhende Projekte. Weiterhin erstrecken sich die Geschäftsfelder auf die Emissionsminderung oder auch Lebensdauerverlängerung. Abgerundet wird der Service durch Reparaturen und Instandsetzungen mit der Wahl von Langzeitverträgen. Für Ersatzteile stehen ein spezielles Management und eine Ersatzteillogistik zur Verfügung.

Auftraggeber resultieren aus den Branchen Kraftwerke und Industriekraftwerke sowie chemische und petrochemische Anlagen. Auch für Hüttenwerke und Anlagen zur Stahlerzeugung sowie Müllverbrennung oder für Gas und Dampf werden Dienstleistungen realisiert.

Im Bereich Forschungs- und Entwicklungsvorhaben stehen die Entwicklung und Optimierung von Komponenten für die Braunkohle-Verbrennung im Fokus.

Berechnungs- und Auslegungsmethoden entstehen in Zusammenarbeit und in Kooperation mit den Hochschulen von Freiberg sowie Cottbus.

Das Unternehmen gehört zur Bilfinger Power Systems und damit zum Konzern Bilfinger. Als marktführender Anbieter im Segment Energie umfasst die Leistung rund 280 Millionen Euro.

In Peitz ist eine Zweigniederlassung ansässig. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Standorten und Tochtergesellschaften in Deutschland sowie international von Russland über Thailand bis zu Libyen und Polen.

Bilfinger Piping Technologies war ein führender Anbieter von Hochdruckrohrleitungssystemen. Das Unternehmen rüstet weltweit konventionelle Kraftwerken und Kernkraftwerke mit Rohrleitungssystemen und Komponenten für höchste Drücke und Temperaturen aus.

Das Ursprungsunternehmen Essener Hochdruck Rohrleitungsbau wurde 1947 gegründet und gehört seit Mai 2005 zu Bilfinger+Berger. (fi)

Chronik

1947 Gegründet als Essener Hochdruck Rohrleitungsbau
1956 Übernahme durch die VRB (Vereinigter Rohrleitungsbau)
1970 Die Mannesmann Anlagenbau AG wird Gesellschafter
1999 Übernahme durch Technip
2002 Verkauf an Capiton, BBN und das Management
2006 Übernahme durch Bilfinger Berger
2012 Umfirmierung in Bilfinger Piping Technologies
2017 Zusammenschluss Bilfinger Piping Technologies, Babcock Borsig und Noell

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Anlagenbauer

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Bilfinger+Berger SE Streubesitz)

Adresse

Bilfinger Engineering
& Technologies GmbH
Europaallee 1
46047 Oberhausen

Telefon: 0208-4575-0
Fax: 0208-4575-99
Web: www.bet.bilfinger.com

Dr. Ing. Michael Herbermann (57)
Rafael Perez (46)

Ehemalige:
Jens Borgschulte () - bis 18.09.2017
Helmut Katzenberger () - bis 21.06.2016
Martin Schalkowski () - bis 03.05.2016
Andreas Michalke () - bis 06.06.2014
Bernhard Kothgasser ()
Dr. Georg Gasteiger ()
Jeroen Vincent van Klinken ()
Manfred Rösner ()

Weitere Ansprechpartner *1:

*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.270 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen: 14
Gegründet: 1947

Handelsregister:
Amtsgericht Duisburg HRB 23335

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 4.112.860 Euro
Rechtsform:
UIN: DE138778320
Kreis: Oberhausen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Bilfinger+Berger SE Streubesitz (de)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Bilfinger SE
WKN: 590900 (GBF)
ISIN: DE0005909006