Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

BHW Bausparkassen aus Hameln

Finanzkonzern

Eigentümer

1928

Gründung

1800

Mitarbeiter

Die BHW ist als Finanzdienstleister und im Sektor Bausparen aktiv. Sie gehört zu den zehn größten Vorsorge-Unternehmen und ist die zweitgrößte Bausparkasse in Deutschland nach der Schwäbisch Hall.

Organisiert ist die Unternehmensgruppe mit einer Holding als Muttergesellschaft. Unter ihrem Dach agieren die rechtlich eigenständigen Firmen, deren Namen auch gleichzeitig für den Tätigkeitsschwerpunkt stehen:
  • BHW Bausparkasse
  • BHW Immobilien
  • BHW Home Finance Limited
  • Easyhyp

Dabei ist die BHW Home Finance Limited im indischen Neu-Delhi angesiedelt und kümmert sich um einen Teil der Auslandsgeschäfte. Die deutsche Hauptniederlassung befindet sich in Hameln.

Ihre Produktpalette hat sie in Bausparen und Baufinanzierung unterteilt, wobei das Bausparen im Zentrum steht. Sie fokussiert sich auf individuell gestaltete Konzepte zur privaten Zukunftsvorsorge, zur Bildung von Wohneigentum sowie eben auf Baufinanzierungen.

Die BHW Bausparkasse gehört zum Verband der vierzehn privaten Bausparkassen und ist in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft aufgestellt, während BHW Immobilien als GmbH firmiert. Hauptgesellschafter der BHW ist seit 2006 die Deutsche Postbank, die weit reichende Umstrukturierungen vorgenommen und einige Teile der BHW-Firmengruppe selbst übernommen hat.

So wurde der BHW Direktservice 2009 zur Postbank Direkt. BHW Invest sowie die Finanzberatung gingen in der Deutschen Postbank auf. Die BHW Bank wurde geschlossen, nachdem ihr Kreditgeschäft an die Landesbank Berlin Holding verkauft wurde. Der Lebensversicherer BHW Leben gehört seit 2007 zum Hannoveraner Talanx-Konzern.

Die Bausparkasse wurde 1928 in Berlin von den Standesorganisationen der deutschen Beamtenschaft gegründet und war ausschließlich für diese gedacht. Die Abkürzung BHW steht dabei für Beamtenheimstättenwerk. Sie öffnete sich allerdings später auch für Nichtbeamte. 1947 verlegte sie ihren Sitz nach Hameln.

Nachdem sie 1990 die Struktur einer Holding bekam, ging sie 1997 an die Börse und wurde im MDAX, ab 2003 im SDAX gehandelt. Bis 2005 waren die Nachfolger der Gründungsorganisationen - der Deutsche Beamtenbund und die Beteiligungsgesellschaft der Gewerkschaften BGAG - auch die größten Gesellschafter der BHW. 2006 übernahm die Postbank deren 76,4 Prozent der Anteile. Anfang 2008 verfügte sie nach einem Squeeze-Out der Kleinaktionäre über alle Aktien und nahm die BHW von der Börse. (sc)

Chronik

1928 Gegründet in Berlin
1997 Börsengang
2006 Übernahme durch die Postbank
2007 Der Bereich BHW Leben geht an Talanx
2008 Die Postbank wird von der Deutschen Bank übernommen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Deutsche Bank)

Adresse

BHW Bausparkasse Aktiengesellschaft

Lubahnstr. 2
31789 Hameln

Telefon: 05151-18-6700
Fax: 05151-18-3001
Web: www.bhw.de

Lars Stoy (44)
Dietmar König (50)
Henning Göbel (50)

Ehemalige:
Hans-Joachim Neumann ()
Harald Göbel ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.800 in Deutschland
:
Filialen: 850
Gegründet: 1928

Handelsregister:
Amtsgericht Hannover HRB 100345

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 204.516.752 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Hameln-Pyrmont
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Deutsche Bank (de)
Typ: Bank-Versicherung
Holding: Postbank

Börsennotiert: Deutsche Bank AG
WKN: 514000 (DBK)
ISIN: DE0005140008

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
BHW Bausparkasse Aktiengesellschaft

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro