Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Warsteiner Brauereien aus Warstein

Privat

Eigentümer

1753

Gründung

1000-4999

Mitarbeiter

Die Warsteiner Brauerei ist eine der größten und bekanntesten Brauereien in Deutschland. Die Warsteiner Brauereigruppe konnte 2007 einen Absatz von 6,2 Millionen hl Bier erzielen.

Die Paderborner Brauerei gehört seit 1990 zur Warsteiner Gruppe. Die 1825 gegründete Brauerei in Paderborn braut und vertreibt die Regionalmarken Paderborner Gold, Paderborner Pilsener, Weissenburg Pilsener und Isenbeck Premium Pils.

In Deutschland hat Warsteiner zudem den Vertrieb der irischen Biermarken Guinness und Kilkenny im Lebensmitteleinzelhandel übernommen. Darüber hinaus gibt es eine Vertriebspartnerschaft mit Red Bull. Für die holländische Brauerei Grolsch hat Warsteiner den Vertrieb von Grolsch für die Gastronomie im Raum Berlin übernommen.

Im Ausland hält die Warsteiner Gruppe eine Reihe von Beteiligungen an Brauereien:

Casa Isenbeck
Die Brauerei Casa Isenbeck in Argentinien braut seit 1994 mit 125 Mitarbeitern in Zarate die Marke Isenbeck. Die Marke hat einen Marktanteil von sieben Prozent und ist besonders im Großraum Buenos Aires stark vertreten.

Solomon Breweries
Auf den Solomonen Inseln hält Warsteiner eine Beteiligung an einer kleinen Braustätte, die jährlich rund 40.000 Hektoliter der einheimischen Biermarke SolBrew produziert.

Banjul Breweries
In Gambia hält Warsteiner seit 1998 eine Beteiligung an einer Brauerei deren Gesamtausstoß bei rund 50.000 Hektolitern liegt. Produziert werden dort neben der heimischen Biermarke Julbrew auch Guinness, Malta (Malzerfrischungsgetränk) sowie diverse Softdrinks.

Siac Brasserie Isenbeck
Die zweite afrikanische Beteiligung ist die Siac Brasserie im Kamerun in Douala. Die Brauerei mit einem Ausstoß von 190.000 Hektolitern und 254 Mitarbeitern braut die Marke Isenbeck und füllt Vimto Limonade ab.

International Breweries
Die dritte afrikanische Beteiligung befindet sich in Nigeria. Die International Breweries in Ilesha mit einem Ausstoß von 120.000 Hektolitern beschäftigt 310 Mitarbeiter. Das Produktportfolio besteht aus dem Pils
Trophy und Betamalt, einem Malzerfrischungsgetränk.

Gegründet wurde das Unternehmen 1753 von Konrad Cramer. (sd)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Bitburger, Krombacher Brauerei, Veltins.

Chronik

1753 Gegründet durch den Landwirt Antonius Cramer
1802 Errichtung des Stammhauses durch Casper Cramer
1972 Errichtung der Waldparkbrauerei
1990 Übernahme der Paderborner Brauerei
1998 Gründung der Welcome Hotelgruppe
2001 Beteiligung an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg
2005 Kooperation mit Guinness/Kilkenny
2005 Übernahme der Brauerei Frankenheim
2007 Übernahme der Herforder Brauerei
2014 Kartellamtsstrafe wegen verbotener Preisabsprachen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Cramer Familie)

Adresse

Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Domring 4-10
59581 Warstein

Telefon: 02902-88-0
Fax: 02902-88-1299
Web: www.warsteiner-gruppe.de

Catharina Cramer ()
Peter Himmelsbach ()
Martin Hötzel (50)

Ehemalige:
Albert Cramer ()
Catharina Cramer ()
Peter Himmelsbach ()
Stephan Fahrig ()
Paderborner Brauerei, 33106 Paderborn
 05251-707-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.000 - 4999
Umsatz: 519 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1753

Handelsregister:
Amtsgericht Arnsberg HRA 3404
Amtsgericht Arnsberg HRB 2717

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE125688233
Kreis: Soest
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Cramer Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Warsteiner

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro