Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Deutsche Castrol Chemieunternehmen aus Hamburg

Konzern

Eigentümer

1899

Gründung

700

Mitarbeiter

Deutsche Castrol ist ein Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, hochwertige Schmieröle und Schmierfette herzustellen und zu vertreiben. Auf diesem Gebiet ist das Unternehmen weltweit führend.

Darüber hinaus bietet die Firma Services für weltweite Kunden aus den Bereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrie, See- und Luftfahrt, Ölförderung und Produktion. Das Castrol-Liefernetzwerk beinhaltet 140 Länder, deckt 800 Häfen ab und ist Partner von über 2.000 Distributoren und Agenten.

Castrol bietet Schmierstoffe für beinahe alle privaten, kommerziellen und industriellen Anwendungen. Das Produktportfolio umfasst Motorenöle, Frostschutz und Kühlflüssigkeit, Automatikgetriebeöle, Dämpfungsflüssigkeiten, Schaltgetriebeöle, Achs- und Universal-Getriebeöle sowie Bremsflüssigkeiten und Fette für Pkw. Aber auch für Motorroller, Motorräder, Lkw und Busse und den Offroad-Bereich hält das Unternehmen Motorenöle bereit.

Hinzu kommen Schaltgetriebeöle sowie Achs- und Universal-Getriebeöle für Lkw und Busse, Getriebeöle und Fette, Hochleistungsöl für alle 4-Takt-Motoren in Gartengeräten wie Rasenmähern, Gartentraktoren und Mähmaschinen. Produkte für Landmaschinen, die Anlagen- und allgemeine Industrie sowie für die Seefahrt ergänzen das Portfolio.

Nicht zu vergessen sind Hochleistungsöle für alle 2-Takt-Motoren in Gartengeräten wie Rasenmähern, Kettensägen, Heckenschneidern, Häckselmaschinen und Sägeketten-Haftöl, das auf biologisch abbaubarem Rapsöl basiert. Sämtliche von Castrol angebotenen Produkte verfügen über einen globalen chemischen Registrierungsstatus und erfüllen die gesetzlichen Bestimmungen überall dort, wo das Produkt verwendet wird.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis ins vorletzte Jahrhundert. 1899 wurde Castrol von Charles Cheers Wakefield unter dem Namen CC Wakefield and Company ins Leben gerufen. Sein Ziel war es, eine neue Tätigkeit bei Cheapside in London zu beginnen und Schmierstoffe für Züge und Schwermaschinen zu verkaufen.

Die Firma begann damit, Schmierstoffe besonders für neue Motoren, die Öle benötigten, herzustellen. Dabei bestand die Herausforderung darin, ein Öl zu entwickeln, das bei Kälte vom Start weg funktionierte, aber auch dick genug war, um ebenso bei sehr hohen Temperaturen noch seine Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Im Laufe der Jahre entdeckten die Wakefield-Forscher, dass sich durch Zugabe einer bestimmten Menge an Pflanzenöl aus Castorbohnen der gewünschte Effekt erreichen ließ. So entstand das neue Produkt Castrol.

1960 hatte der Name des Motorenöls den Namen des Unternehmensgründers verdrängt, sodass aus CC Wakefield and Company der Firmenname Castrol entstand. 1966 wurde Castrol von der Burmah Oil Company aufgekauft. Nachdem der Ölkonzern BP die Firma Burmah-Castrol im Jahre 2000 übernahm, wurde die Marke Castrol fortan Teil der BP-Firmengruppe.

Deutschlandweit ist das Unternehmen in der Hafencity der Hansestadt Hamburg angesiedelt. Castrol hat seinen Hauptsitz im Vereinigten Königreich und ist in mehr als 40 Ländern aktiv. Das Unternehmen kann weltweit 13 Forschungs- und Entwicklungszentren vorweisen. (tl)

Chronik

1899 Gegründet von Charles C. Wakefield in England
1943 Börsengang
1966 Übernahme durch Burmah Oil
2000 Übernahme durch BP

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (BP Amoco)

Adresse

Deutsche Castrol
Vertriebsgesellschaft mbH
Überseeallee 1
20457 Hamburg

Telefon: 040-6395-2222
Fax: 040-6395-2224
Web: www.castrol.com

Peter Fiekens ()
Michael Hansen ()
Ronald Schinckel ()
Marc Schmitz (54)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 700 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1899

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRB 17529

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.955.830 Euro
Rechtsform:
UIN: DE118616994
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
BP Amoco (uk)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: BP plc
WKN: 850517 (BPE5)
ISIN: GB0007980591

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Deutsche Castrol
Vertriebsgesellschaft mbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro