Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Claas Landmaschinenhersteller aus Harsewinkel

Privat

Eigentümer

1913

Gründung

5000-10000

Mitarbeiter

Claas ist einer der führenden Hersteller von Agrarmaschinen weltweit. Jeder dritte in Europa verkaufte Mähdrescher stammt von Claas. Im Bereich der Feldhäckslern ist das Unternehmen Claas Weltmarktführer. Darüber hinaus baut Claas aber auch Teile für die Automobil- und Flugzeugindustrie.

Am Hauptsitz in Harsewinkel entstehen die Erntemaschinen. Harsewinkel ist das größte Werk von Claas. In den anderen Werken wie in Bad Saalgau werden Futtererntemaschinen gebaut. Das Werk in Beelen fertigt für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. So entstehen dort Längsträger für Kleintransporter, Transport sowie Test- und Montagevorrichtungen für die Airbus Familie und komplette Fertigungslinien für Motorenkomponenten. In Hamm-Uentrop befindet sich das Ersatzteillager. Das Werk in Paderborn ist Systemlieferant für Antriebstechnik und Hytronic.

Die Teleskoplader der Claas KGaA werden von den Kramer Werken, an denen das Unternehmen eine Minderheitsbeteiligung hält, entwickelt und gefertigt.

In Frankreich ist Claas mit 80 Prozent an Renault Agriculture beteiligt. Das Werk in Le Mans mit fast 800 Mitarbeitern hat seit dem 1. Weltkrieg über 700.000 Traktoren gebaut. Darüber hinaus fertigt die Usines Claas France SAS seit 1962 im französischen Metz Quader- und Rundballenpressen. In Ungarn werden im Werk Törökszentmiklós Vorsatz- und Anbaugeräte wie Schneid- und Mähwerke gebaut. Das Werk beschäftigt 360 Mitarbeiter und ist damit einer der bedeutendsten Arbeitgeber der Region.

In den USA baut Claas Lexion Mähdrescher und Zubehör für den nordamerikanischen Markt. Das Unternehmen wurde als Joint-Venture zwischen Claas und Caterpillar gegründet. Seit 2002 ist Claas alleiniger Eigentümer. In Indien betreibt Claas in Faridabad eine Fabrik zum Bau von Mähdreschern.

Gegründet wurde das Unternehmen 1913 von August Claas in Clarholz/Westfalen. 1919 erfolgte der Umzug nach Harsewinkel. Gesellschafter ist die Familie Claas, die aus drei Familienstämmen besteht. Mehrheitsbeteiligt ist der Stamm von Helmut Claas. (sd)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: CNH Industrial Deutschland, John Deere, Agco.

Chronik

1913 Gegründet von August Claas
1919 Umzug nach Harsewinkel
2011 Verkauf von Claas Württemberg an die Baywa
2012 Verkauf der Fertigungstechnik an MBB Industries

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Claas Familie)

News zu Claas Landmaschinenhersteller aus Harsewinkel

Adresse

CLAAS KGaA mbH

Mühlenwinkel 1
33428 Harsewinkel

Telefon: 05247-12-0

Web: www.claas.com

Hans Lampert (59)
Lothar Kriszum ()
Jan-Hendrik Mohr ()
Thomas Böck (45)
Hermann Lohbeck (54)
Bernd Ludewig (58)

Ehemalige:
Dr. Henry Puhl () - bis 05.04.2016
Dr.-Ing. Hermann Garbers () - bis 01.10.2014
Dr. Theo Freye () - bis 01.10.2014
Jan-Hendrik Mohr ()
Lothar Kriszum ()
Dr. Rof Meuther ()
Dr. Theo W. Freye ()
Thomas Klatt ()
Werk Paderborn, 33106 Paderborn
 05251-705-0

CLAAS Service and Parts GmbH, 59071 Hamm
 02388-307530

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 9.077 weltweit
Umsatz: 3.436 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1913

Handelsregister:
Amtsgericht Gütersloh HRB 3027
Amtsgericht Gütersloh HRB 2980

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 78.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE160410788
Kreis: Gütersloh
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Claas Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
CLAAS KGaA mbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro