Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer aus Frankfurt am Main

Verein/VVaG

Eigentümer

1867

Gründung

48

Mitarbeiter

Die Gewerkschaft GDL organisiert die Lokomotivführer.

Im Fokus der hessischen Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer GDL mit Sitz in Frankfurt am Main stehen die Interessen der Mitglieder. Mit einbezogen werden die beruflichen und sozialen als auch die wirtschaftlichen und rechtlichen Belange. Einer der Schwerpunkte ist die angemessene Entlohnung. Dabei spielt es keine Rolle, bei welcher Bahn der jeweilige Mitarbeiter beschäftigt ist. Darüber hinaus geht es um die Herstellung von gleichen Wettbewerbsbedingungen in Bezug auf die verschiedenen Verkehrsträger durch die Politik.

Organisiert wird die Mehrheit der Lokomotivführer sowohl bei der Deutschen Bahn als auch den Privatbahnen. Es besteht eine Mitgliedschaft mit der 'Autonomen Lokomotivführer-Gewerkschaft' in Rom.

Historisch betrachtet handelt es sich bei der Gewerkschaft um die älteste in Deutschland. Die Gründung fand 1867 unter dem Namen Verein Deutscher Lokomotivführer VDL statt. Ziel war die Gründung einer Hilfskasse, denn die Altersversorgung war mangelhaft. Durch die hohe Arbeitsbelastung mussten Lokomotivführer ihren Beruf früh aufgeben. Nachdem 1918 infolge der Weimarer Republik das Vereinsrecht keiner Beschränkung mehr unterworfen war, erfolgte 1919 die Umwandlung zur Gewerkschaft. In der Nazizeit wurden die Gewerkschaften zerschlagen und es kam 1937 zur Auflösung. 1946 wurden in den westlichen Besatzungszonen erste Ortsgruppen gebildet. 1949 fand die Generalversammlung statt. 1950 vollzog sich der Beitritt zum DBB Deutschen Beamtenbund. 1990 kam es zur Gründung in der ehemaligen DDR. 1991 erfolgte der gesamtdeutsche Zusammenschluss. (fi)

Chronik

1867 Gegründet als Verein Deutscher Lokomotivführer
1919 Umwandlung zur Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer
1937 Auflösung der GDL
1946 Erste Ortsgruppen der GDL
1949 Erste Generalversammlung der GDL nach dem Krieg

Adresse

GDL Gewerkschaft Deutscher
Lokomotivführer
Baumweg 45
60316 Frankfurt am Main

Telefon: 069-405709-0
Fax: 069-405709-129
Web: www.gdl.de

Claus Weselsky ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 48 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1867

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Gewerkschaft Eisenbahner (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
GDL Gewerkschaft Deutscher
Lokomotivführer

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro