Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

GEW Gewerkschaften aus Frankfurt am Main

Verein/VVaG

Eigentümer

1948

Gründung

15-49

Mitarbeiter

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, kurz GEW, setzt sich für die Belange von Menschen in pädagogischen und wissenschaftlichen Berufen ein.

Aus eben diesen stammen ihre Mitglieder. Sie arbeiten als Lehrer an Schulen unterschiedlicher Schulart, als Erzieher in Kindertagesstätten und Jugendheimen, an Universitäten, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Instituten, an Volkshochschulen und an anderen Instituten und Bildungseinrichtungen.

Übergeordnetes Ziel ist die Umgestaltung des Bildungswesens in Deutschland. Das ist nach Ansicht der GEW ungerecht gestaltet, da nach wie vor die soziale Herkunft eines der wichtigsten Kriterien für die Bildungs- und Zukunftschancen von Kindern sei. Das Bildungssystem soll ein längeres gemeinsames Lernen ermöglichen und integrativ wirken.

Des Weiteren bietet die GEW ihren Mitgliedern auch einen konkreten Leistungskatalog an. Der beinhaltet eine Berufshaftpflichtversicherung, Rechtsschutz, eine Krankenversicherung, private Altersvorsorgemöglichkeiten, eine Sterbegeldversicherung, Hilfe bei der Erstellung der Lohn- und Einkommensteuererklärung sowie zahlreiche Angebote und Maßnahmen zur beruflichen Fortbildung im gesamten Bundesgebiet.

Ihren Sitz hat die GEW in Frankfurt am Main. Überdies unterhält sie ein parlamentarisches Verbindungsbüro in Berlin um ihren Mitgliedern auch gegenüber politischen Parteien und deren Akteuren eine starke Vertretung zu bieten. Dazu kommen die sechzehn selbstständige Landesverbände, die als Bindeglied zu den Mitgliedern in den einzelnen Kreisen dienen.

Darüber hinaus gibt es zwei Jugendorganisationen. Die Junge GEW wendet sich vor allem an Auszubildende und Referendare. Die zweite ist der Bundesausschuss der Studentinnen und Studenten, kurz BASS. Beide sind in der DGB-Jugend engagiert. Die GEW selbst ist auf internationalem Parkett in der Bildungsinternationale organisiert, der rund 350 Gewerkschaften aus knapp 170 Ländern angehören.

Die GEW ist eine von acht im Deutschen Gewerkschaftsbund, kurz DGB, organisierten Einzelgewerkschaften, der diese auf internationaler Ebene vertritt. Die anderen sieben sind die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, die IG Bauen-Agrar-Umwelt, die IG Bergbau, Chemie, Energie, die Gewerkschaft der Polizei GdP, die IG Metall, die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten.

Gegründet wurde die GEW 1948. Auf regionaler beziehungsweise auf Landesebene gab es allerdings schon lange vorher entsprechende Organisationen. Die älteste ist die aus Hamburg stammende Gesellschaft der Freunde des vaterländischen Schul- und Erziehungswesens von 1805.

Zahl 2010: gut 260.000 Mitglieder (sc)

Chronik

1948 Gründung der Gewerkschaft

Adresse

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Reifenberger Str. 21
60489 Frankfurt am Main

Telefon: 069-78973-0
Fax: 069-78973-201
Web: www.gew.de

Ulrich Hinz ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 15 - 49
:
Filialen:
Gegründet: 1948

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main VR 5950

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Lehrergewerkschaft (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro