Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kath. Kliniken im Kreis Kleve Kliniken aus Kleve

Kirche

Eigentümer

1831

Gründung

1000-4999

Mitarbeiter

Die katholischen Kliniken im Kreis Kleve umfassen fünf Häuser: Das St.-Antonius-Hospital in Kleve, das Wilhelm-Anton-Hospital in Goch, das Marienhospital in Kevelaer, das St. Nikolaus-Hospital Kalkar und das Brustzentrum Linker Niederrhein mit den Standorten Moers und Goch.

Das St.-Antonius-Hospital verfügt über ein ausgeprägtes medizinisches Spektrum verschiedener Fachbereiche. Auch Serviceleistungen wie eine kostenlose Bücherei, eine katholische und evangelische Krankenhausseelsorge sowie die Beratung durch den hauseigenen Sozialdienst stellt das Krankenhaus seinen Patienten zur Verfügung.

Das Wilhelm-Anton-Hospital setzt seine medizinischen Schwerpunkte vor allem in der Chirurgie, Intensivmedizin, Gynäkologie, Inneren Medizin sowie Hämatologie und Onkologie. Die Geschichte des Wilhelm-Anton-Hospitals geht auf eine Schenkung im Jahre 1849 zurück, mit Hilfe derer eine Krankenanstalt gegründet und die durch die Barmherzigen Clemensschwestern geleitet werden sollte.

In den beiden Weltkriegen wurde der Gebäudekomplex stark zerstört und anschließend in größerer Ausführung wieder aufgebaut. 1962 wurde der Neubau auf einem größeren Gelände beschlossen, der 1968 fertig gestellt wurde.

Die Geburtsstunde des Marienhospitals in Kevelaer liegt im Jahre 1831, als der Kaufmann Franz Johann Pinders in seinem Testament sein Wohnhaus und einige Grundstücke als Armenstiftung vermachte. Im Jahre 1928 erfolgte eine Modernisierung und in den folgenden Jahrzehnten diverse erweiternde Baumaßnahmen.

2003 wurde die Stiftung Marienhospital Kevelaer in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt und den Katholischen Kliniken im Kreis Kleve angegliedert. Das Spektrum der medizinischen Fachgebiete umfasst beispielsweise eine Chirurgische Klinik, eine Klinik für Intensivmedizin sowie das Institut für Radiologie.

Die Geschichte des St. Nikolaus-Hospitals geht bis ins Jahr 1846 zurück, als Johanna Hoffmann, die der Genossenschaft der barmherzigen Schwestern angehörte, der Stadt Kalkar einen Geldbetrag spendete, um eine Anstalt barmherziger Schwestern zu gründen. Das daraufhin entstandene Gebäude hatte mit vier schweren Überschwemmungen im 19. Jahrhundert zu kämpfen.

Im Jahre 1945 wurde das Haus durch einen Bombenangriff schwer beschädigt, der Betrieb wurde jedoch aufrechterhalten. Es wurde zum Hauptverbandsplatz und zur Verpflegungsstelle für Soldaten. Einige Tage später zerstörte ein verheerender Brand den Altbau vollständig und den Neubau partiell. 1949 kam es dann schließlich zur Fertigstellung des Neubaus. Heute verfügt das Hospital über eine Klinik für Innere Medizin und über eine Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

Alle vier Krankenhäuser sind Mitglied im Verbund Akademischer Lehrkrankenhäuser der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Das Brustzentrum Linker Niederrhein hat Standorte in Goch, Moers, Nijmegen und Duisburg-Rheinhausen. Seine Aufgabe ist die Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Erkrankungen der Brust. Der Kreis Kleve liegt in Nordrhein-Westfalen. (tl)

Chronik

1831 Gründung Marienhospital in Kevelaer
1849 Gründung Wilhelm-Anton-Hospital in Goch

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Katholische Kirche)

Adelholzener Alpenquellen in 83313 Siegsdorf () Rotstern in 99097 Erfurt () Liga Bank in 93055 Regensburg () Caritas Werkstätten Köln in 50827 Köln () Sozialwerk St. Georg Werkstätten in 45881 Gelsenkirchen () Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein in 47443 Moers () Schlosswerkstätten Paderborn in 33098 Paderborn () Schwabenverlag in 73760 Ostfildern () Missionsärztliche Klinik in Würzburg in 97074 Würzburg () Pax-Bank in 50670 Köln () Josefs-Gesellschaft in 50679 Köln () DKM Darlehnskasse Münster in 48143 Münster () Bank im Bistum Essen in 45127 Essen () Bank für Kirche und Caritas in 33098 Paderborn () Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand in 21107 Hamburg () Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in 22149 Hamburg () Kolpingwerk in 50667 Köln () St. Elisabeth Krankenhaus Leipzig in 04277 Leipzig () Caritas-Krankenhaus St. Josef in 93053 Regensburg () Pius Hospital Oldenburg in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf in 26871 Papenburg () Bernward Krankenhaus in 31134 Hildesheim () Kath. Hospitalvereinigung Ostwestfalen in 33615 Bielefeld () Kath. Hospitalvereinigung Weser-Egge in 37671 Höxter () Sankt Elisabeth Hospital in 33332 Gütersloh () Eichsfeld Klinikum in 37355 Kleinbartloff () VKKD Kliniken in 40472 Düsseldorf () St. Marien-Krankenhaus Ratingen in 40878 Ratingen () St.-Johannes Hospital Dortmund in 44137 Dortmund () Kath. Krankenhäuser St. Lukas in 44575 Castrop-Rauxel () Katholisches Klinikum Lünen/Werne in 44534 Lünen () Uniklinikum Marien Hospital Herne in 44625 Herne () St. Elisabeth Gruppe in 44649 Herne () Kath. Kliniken Ruhrhalbinsel in 45257 Essen () Katholische Kliniken Essen-Nord-West in 45329 Essen () Prosper-Hospital in 45659 Recklinghausen () St. Vincenz-Krankenhaus Datteln in 45711 Datteln () KKRN Marien-Hospital in 45768 Marl () Marienhospital Gelsenkirchen in 45886 Gelsenkirchen () KKEL - Kath. Kliniken Emscher-Lippe in 45899 Gelsenkirchen () Klinikverbund Westmünsterland in 48683 Ahaus () Marien-Hospital Wesel in 46483 Wesel () St. Josef Krankenhaus Moers in 47441 Moers () CTT Cusanus Trier in 54290 Trier () Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup in 48165 Münster () Christophorus-Kliniken in 48653 Coesfeld () St. Josef-Stift Sendenhorst in 48324 Sendenhorst () Marienhospital Münsterland in 48565 Steinfurt () St. Antonius-Hospital Gronau in 48599 Gronau () Niels-Stensen-Kliniken in 49124 Georgsmarienhütte ()

Adresse

Katholische Kliniken im Kreis Kleve
Trägergesellschaft mbH
Albersallee 5-7
47533 Kleve

Telefon: 02821-490-0
Fax: 02821-490-1087
Web: www.kkle.de

Bernd Ebbers (57)
Bernhard Jakobs (48)

Ehemalige:
Dr. Peter Horst Enders () - bis 06.04.2016
Christian Fischer () - bis 23.03.2015
Rainer Haas ()
Rainer-M Haas ()
St. Nikolaus-Hospital Kalkar, 47546 Kalkar
 02824-17-0

Wilhelm-Anton-Hospital, 47574 Goch
 02823-891-0

Marienhospital Kevelaer, 47623 Kevelaer
 02832-100

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.000 - 4999
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 4
Gegründet: 1831

Handelsregister:
Amtsgericht Kleve HRB 2696

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE234889141
Kreis: Kleve
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Katholische Kirche (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Katholische Kliniken im Kreis Kleve
Trägergesellschaft mbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro